Wichtiger Hinweis:
Einige Textabschnitte in dieser Geschichte sind für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.

FLASHBACK
Gordman: "Na dann, es wird wohl Zeit für den Abschied."
Kirby: "Aber dieser Abschied wird sicher nicht für immer sein. Wir werden uns wiedersehen."
Speck: "Kirby, lebe lang und glücklich." *Finger spreiz*
Kirby: "Äh, Ihr auch! Tut mir Leid, ich habe keine Finger die ich spreizen könnte."
Gordman: "Hihihi, das macht nichts. Leb´ wohl Kirby, bis wir uns wiedersehen!"
Kirby: "Lebt auch wohl Freunde, ich gehe jetzt Äpfel sammeln um mir einen Apfelkuchen zu backen!"
RUN
Speck: "Ich muss schon sagen Captain, das war ein rasantes Erlebnis."
Gordman: "Das war es wirklich Mr. Speck. Ich möchte mich bei Ihnen in allerhöchster Form für meinen Fehler in Allelachema entschuldigen. Wäre ich Trampel nicht gegen die Battlestation gerannt.."
Speck: "Schon gut Captain. Immerhin haben wir erneut einiges dazu gelernt."
Gordman: "Phew, ja das haben wir mein Freund."
Speck: "Lebe lang und glücklich."
Gordman: "Lebe lang und glücklich."
...
PIEP PIEP
Speck: "Hm? Die Battlestation empfängt Signale Captain."
Gordman: "Um welche Art von Signalen handelt es sich?"
Speck: "Altmodische Funksignale. Sehr primitiv, aber immernoch durchaus effektvoll. Hmm, die Signale sind sehr schwach."
Stimme: ZIPP "Hallo? Kann mich jemand hören?" ZIPP ZIPP "Hilfe! Ich brauche Hilfe!" ZIPP "Ich bin in Gefahr!" ZIPP ZIPP
Gordman: "Was sollen wir denn nun tun Mr. Speck?"
Speck: "Ich habe hier einige Daten reinbekommen Captain. Diese Signale kommen aus der Zukunft. Ich meine, aus jetziger Sicht. Denn wir sind im Jahr 1995 in der Spielesamlung Kirby´s Funpak, und die Signale erreichen uns aus dem Jahr 2003."
Gordman: "2003? Das hilft uns kaum weiter. Haben Sie noch weitere Informationen?"
Speck: "Ich fürchte nein Captain. Jetzt ist der Kontakt abgebrochen."
Gordman: "Wollen wir der Sache auf den Grund gehen?"
Speck: "Ich kann nicht genug von diesem Abenteuer bekommen Captain."
Gordman: "Gut, dann geben Sie die Koordinaten ein Mr. Speck. Wir können niemanden in Not einfach im Stich lassen."
Speck: "Die Daten sind eingegeben Captain."
Gordman: "Na dann, los geht´s!"
Speck: "Alles klar zum Transfer ins Jahr 2003."
Gordman: "Wieso wusste ich, dass es nicht das letzte Videospiel war, das wir besucht haben?"
Speck: "Sie haben eben ein besonderes Gespür für so etwas Captain."

ZOOOOOOOOOOOOOOM!

To be continued...

PLOP
Gordman: "Huch! Warum sitzen wir auf einem Felsbrocken?"
Speck: "Das frage ich mich auch. Der Grund könnte durchaus in den unbekannten Koordinaten liegen Captain."
Gordman: "Ja das ist möglich. Wo sind wir hier gelandet? In einem gruseligen Wald."
Speck: "Sie stellen mir eine Frage und beantworten sie sich selbst?"
Gordman: "Also bitte Mr. Speck jetzt ist doch wohl kaum der richtige Moment für einen Ihrer ironischen Scherze."
Speck: "Das war kein Scherz. Ihre Aussage war unlogisch."
Gordman: "Phew."
Speck: *Augenbraue hochzieh*
Gordman: "Ich habe schon viele Spiele dieser Art gespielt, und oftmals war auch ein Gewitter wie dieses im Spiel, welches gerade über uns wütet."
Speck: "Ich schlage vor, dass wir uns zu diesem altertümlichen Gemäuer dort vorn begeben."
Gordman: "Jetzt wo Sie es sagen, fällt es mir erst auf. Es ist so dunkel hier das ich diese Villa kaum sehen konnte."
Speck: "Es regnet stärker Captain. Wir sollten uns beeilen."
Gordman: "Ok Mr. Speck, los geht´s. Man ich bin vielleicht froh das wir unsere gewohnte Bekleidung wieder tragen können. Diese Togas und Rüstungen in der antiken Welt von Evermore waren doch recht freizügig und luftig."
Speck: "So in der Art würde ich es auch formulieren. Ich fühle mich auch deutlich wohler in meiner Armeebekleidung. Kaum auszudenken wenn Tiberius mich so gesehen hätte." *grunz*
Gordman: "Das kann ich gut verstehen. Aber es bleibt zum Glück ein ewiges Geheimnis zwischen uns beiden Mr. Speck."
Speck: "Auch das Sie mich so sahen missfällt mir Captain. Hmm, die Battlestation kann noch immer nicht unseren Standort ermitteln. Ich habe die gesamte Playstation 2-Datenbank durchsuchen lassen, ohne Ergebnis."
Gordman: "Vielleicht sind wir ja garnicht in einem Playstation 2-Spiel."
Speck: "Dann bleibt die Frage nach unserem Aufenthaltsort vorerst weiter unbeantwortet Captain. Ich habe eine Vermutung, die ich jedoch noch nicht äußern möchte."
Gordman: "Das ist ok, es müssen auch keine Pferde unnötig scheu gemacht werden."
Speck: "Wir stehen nun genau vor der Villa, wie Sie dieses Gemäuer betitelten."
Gordman: "Na dann, nichts wie rein Mr. Speck."
KNARR
Gordman: "Was für ein Foyer. Es lässt mir einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen."
Speck: "Zunächst sollten wir einen Weg finden, dieses Foyer zu beleuchten."
Gordman: "Ich kann hier keinen Lichtschalter oder etwas ähnliches entdecken, obwohl oben ein Kronleuchter hängt."
Speck: "Captain, Vorsicht der Kronleuchter fällt herunter!"
Gordman: "Oh Gott!"
JUMP
CRASH
Speck: "Alles ok Captain?"
Gordman: "Ja mir geht es gut Mr. Speck. Ich konnte gerade noch so aus dem Weg hechten."
Speck: "Wer könnte dahinter stecken?"
Gordman: "Das weiß ich leider auch nicht. Aber ich bin sehr sicher, dass wir das bald herausfinden werden."
Speck: "Trotzdem haben wir noch immer keine Lösung für unser kleines Beleuchtungs-Dilemma gefunden."
Gordman: "Wenn wir uns die Treppe hoch tasten, dann finden wir vielleicht oben einen Lichtschalter oder zumindest ein paar Kerzen."
Speck: "Guter Vorschlag und sehr logisch."
Gordman: "So, vorsichtig die erste Stufe erklimmen.."
Speck: "Ich bin direkt hinter Ihnen Captain."
Gordman: "Ok Specki. So schwer ist es auch garnicht, wir scheinen gleich oben zu sein."
Speck: "Es hat eben sehr stark geblitzt, dadurch konnte ich die letzte Stufe erkennen."
Gordman: "Ich habe sie auch gesehen. Und schon sind wir oben."
Speck: "Hier ist es noch dunkler als unten, aber durch einen weiteren Blitz konnte ich eine Tür erkennen."
Gordman: "Öffnen wir sie einfach mal."
KNARR
Gordman: "Mein Gott, ich bin doch kein Maulwurf."
Speck: "Ich taste die Wände ab, irgendwo muss es ja Licht geben. Eine Villa ohne Beleuchtung erscheint mir unlogisch."
Gordman: "Sie haben absolut ins schwarze getroffen. Ich werde versuchen, die Möbel abzutasten. Vielleicht liegt hier irgendwo eine Taschenlampe."
Speck: "Eine gute Idee Captain."
Gordman: "Hmm..hmmm..."
Stimme: "HRR!"
Gordman: "Oh Gott, da war eine Stimme!"
Speck: "Ich habe diese Stimme auch vernommen. Vielleicht eine mysteriöse, paranormale Erscheinung?"
Gordman: "Ich weiß es nicht, aber ich gebe zu ich habe Angst."
Speck: "Nur die Ruhe Captain. Falls wir in ernsthafte Bedrängnis geraten, werde ich uns sofort nach Hause transferieren."
Gordman: "Wie beruhigend Mr. Speck. Wenn mich ein Geist erschrecken sollte und ich einen Herzinfarkt erleide, dann hilft mir der Transfer nach Hause auch nicht mehr."
Speck: "Ich wollte Ihnen nur Mut machen Captain."
Gordman: "Sie haben vielleicht Nerven Speck."
THUNDER
Gordman: "AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!!!!!!!"
Stimme: "YAAAAAAAAAAAAAAAH!"
Speck: Captain, was ist los?"
Gordman: "Da war ein Geist, der aussah wie ein Schnauzbart!"
KLIRR
Gordman: "Oh Gott, es poltert!"
Speck: "Ah, ich habe einen Lichtschalter entdeckt Captain."
KLICK
Speck: "Hm? Ich kann außer uns beiden niemanden sehen."
Gordman: "Ich auch nicht. Aber das ist doch unmöglich. Spinne ich Mr. Speck?"
Speck: "Nicht weniger als üblich Captain."
Gordman: "Sie nun wieder."
Speck: "Dieses Klirren kam aus Richtung dieser Vitrine dort drüben."
Gordman: "Merkwürdig, diese Vitrine ist von innen mit einer Gardine zugedeckt. Ich werde den Schrank langsam öffnen."
Speck: "Seien Sie vorsichtig Captain."
OPEN
Gordman: "Hier ist eine zitternde Tischdecke."
Speck: "Entfernen Sie sie."
Gordman: "Gut ich werde sie jetzt entfernen."
PULL
Luigi: "YAAAAAAAAAAAAH!"
Gordman & Speck: "LUIGI!"
Luigi: "Biete nichte wehtune, Luigi mage keine Geistär!"
Gordman: "Hey Luigi, Du kannst ruhig Deine Augen öffnen."
Luigi: "Hä? Oooh, iche traue meine Augen nichte, Gordmanne! Und Mistär Pig!"
Speck: "Wir sind es Herr Luigi, ich hoffe die Angst hat sich, wie sagt der Captain immer, verdünnisiert."
Luigi: "Dasse iste ja eine Äwigkeit her! 10 Jahre!"
Gordman: "Mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen.."
Speck: "Luigi, warum versteckst Du Dich hier?"
Luigi: "Iche habe miche vor die Geistär versteckt. Iche hatte eine Briefe bekommen über eine gewonnene Villa. Nune wollte iche besichtigen die House und alles iste gruselig!"
Speck: "Hast Du denn schon Geister gesehen?"
Luigi: "Iche welche gesehne! Sie habene miche verfolgte, bis iche miche versteckte in diese Zimmär hier!"
Gordman: "Jetzt bist Du nicht mehr allein Luigi, wir helfen Dir!"
Luigi: "Ich möchte Euche bitte jemanden vorstellän!"
Speck: "Sehr gern Luigi."
Luigi: "Seine Labore ist niechte weite weg von die House!"
IM LABOR
Professor I.Gidd: "Potzblitz! Wer sind denn Deine neuen Freunde Luigi?"
Luigi: "Dasse sinde zwei alte Brothers of me, Gordmanne und Mr. Pig!"
Gordman: "Gordman und Mr. Speck, sehr erfreut."
Gidd: "Ihr seht intelligent aus, Ihr werdet eine gute Hilfe für Luigi bei der Geisterjagd sein. Leider habe ich nur einen Schreckweg 08/16 gebaut."
Gordman: "Geisterjagd? Ähm.."
Speck: "Professor, dürfte ich Ihnen eine Frage stellen?"
Gidd: "Natürlich."
Speck: "Wir haben einen Notruf von diesem Ort hier erhalten, doch wir konnten nicht genau definieren, von wem genau dieser Funkruf versendet wurde. Kam er von Ihnen?"
Gidd: "Nein, ich habe keines solcher Signale ausgesendet Mr. Speck. Luigi und ich sind ein gutes Team, wir benötigen eigentlich keine Hilfe."
Luigi: "Dasse sehe iche abär anders!"
Gordman: "Sagten Sie nicht eben noch, wir wären eine gute Hilfe bei der Geisterjagd?"
Gidd: "Äh, wie dem auch sei.. Ich betone nochmals, von uns kam kein Notruf."
Speck: "Captain, dürfte ich Sie unter vier Augen sprechen?"
Gordman: "Natürlich Mr. Speck."
Gidd: "Ich muss sowieso noch weitere Taktiken mit Luigi besprechen."
Luigi: "Musse iche würklich inne diese Villa back?"
Speck: "Dies wirft einige interessante Fragen auf Captain."
Gordman: "Ja. Von wem kam denn dieser Hilferuf?"
Speck: "Noch interessanter ist die Hypothese, weshalb Yoshi mir den GCN Chip in Mario World gab."
Gordman: "Richtig. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie gefällt mir das Ganze nicht Mr. Speck."
Speck: "Mir auch nicht Captain. Die Battlestation konnte keine genauen Daten ermitteln, was ich für absolut anormal halte."
Gordman: "Was genau denken Sie?"
Speck: "Ich vermute einen Verschwörungsakt unter Einfluss paranormaler Aktivitäten. Ich habe die Battlestation so konstruiert, dass sie alle realen Aktivitäten analysieren kann."
Gordman: "Wollen Sie damit sagen, dass die Battlestation von einem Spiel beeinflusst wurde, in dem wir garnicht waren?"
Speck: "Ich bin absolut davon überzeugt Captain. Nur wie dies geschehen konnte ist enorm mysteriös."
Gordman: "Zumindest wissen wir jetzt schonmal, dass wir im Spiel Luigi´s Mansion sind."
Speck: "Schon, aber wie gehen wir jetzt weiter vor?"
Gordman: "Das werde ich Ihnen sagen Speck. Wir werden Luigi in die Villa begleiten und ihn gegebenenfalls unterstützen. Möglicherweise werden wir dabei auf eine Lösung für unser Problem stoßen."
Speck: "Denken Sie daran Captain: Wenn wir irgendetwas falsches tun und den Spielverlauf entscheidend verändern, dann entsteht ein Riss im Videospiel-Zeit-Kontinuum. Ich habe es Ihnen schon einmal erklärt aber ich sage es nochmal. Wenn dies geschieht, zerstören wir nicht nur uns, sondern alle Videospiele und unter besonders katastrophalen Umständen auch die reelle Welt. Ich halte es für meine Pflicht, Sie nachdrücklich darauf hinzuweisen."
Gordman: "Dann werden wir uns mit besonderer Vorsicht in dieser Villa bewegen."
Speck: "Das müssen wir Captain. Stellen Sie sich die Situation vor, wenn wir das Spiel verändern würden. Der Spieler würde zu einem unbestimmten Zeitpunkt des Spiels auf uns beide treffen. Dies ergibt keinen Sinn, was dann folgerichtig ein Bug ist. Der Gamecube war schon nicht sehr erfolgreich, und wenn Luigi´s Mansion zurückgerufen würde, dann würde Nintendo erhebliche, finanzielle Schäden erleiden. Ihr Ruf würde drastisch sinken, und womöglich würde die Wii Konsole nicht veröffentlicht werden."
Gordman: "Das gesamte Nintendo-Franchise würde geschädigt werden."
Speck: "Korrekt."
Gordman: "Wir werden das schaffen Mr. Speck. Wir müssen herausfinden wer diesen Notruf gesendet hat. Vielleicht haben wir die Videospielgeschichte bereits verändert und wissen es nicht einmal."
Speck: "Eine interessante Hypothese Captain. Jedoch ist es unwahrscheinlich, dass es der Sender des Notrufes gut mit uns meint."
Gordman: "Sind Sie sicher?"
Speck: "Die Wahrscheinlichkeit das ich mich in einem Irrtum befinde liegt bei 0,01%."
Gordman: "Dann wette ich lieber nicht mit Ihnen."
Speck: "Ich beruhe mich nur auf Fakten wie Sie wissen. Wetten gehört nicht zu meiner logischen Lebensweise."
Gordman: "Na dann gesellen wir uns mal zu unseren Freunden."
Speck: "Professor, wir haben uns entschlossen, Luigi etwas zu begleiten."
Gidd: "Fantastisch! Sagen Sie Mr. Speck, was für ein Gerät haben Sie da?"
Speck: "Ich werde es Ihnen erklären.."
Gordman: "Luigi, wie bist Du eigentlich an diese Villa gekommen?"
Luigi: "Iche habe wie gesagte eine Villa gewonnen. Aber iche habe never an eine Gewinnspiele teilgenommän! Professore I.Gidd behauptete, diese Villa wäre übär Nachte einfach aufegetauchte."
Gordman: "Da meint es wohl jemand nicht gut mit Dir was?"
Luigi: "Iche habe keine Ahnung wer stecken könnte hinter diese falsche game."
Gordman: "Wer weiß, vielleicht kommen wir ja dahinter lieber Luigi."
Luigi: "Mama Mia, iche binne froh Euch wiederzusehen Gordmanne!"
Gordman: "Die Freude ist ganz auf unserer Seite mein grüner Klempner für alle Fälle."
Speck: "...und dies ist der volle Funktionsumfang der Remote Battlestation Herr Professor Gidd."
Gidd: "Erstaunlich! Ich möchte gern meinen eigens erfundenen Gameboy Horror in Deine Battlestation integrieren. Somit hast Du, wie Luigi, die Möglichkeit, Geisterhafte Erscheinungen festzustellen."
Speck: "Faszinierend Professor, ich nehme Ihre Hilfe dankend entgegen."
Gidd: "Es dauert nur einen Augenblick, dann ist der Gameboy Horror auch schon eingebaut."
Gordman: "Sagen Sie, Professor I.Gidd, könnten wir vielleicht etwas bekommen, womit wir uns zumindest verteidigen können?"
Gidd: "Ich kann Euch jeweils eine Taschenlampe mitgeben. Die Geister können dadurch für einen kurzen Moment geblendet werden. Schaden erleiden sie keinen, aber Ihr helft Luigi auf diese Weise, die Geister schneller einzufangen."
Gordman: "Na das ist besser als nichts."
Speck: "Wir werden vorsichtig sein.."
Gidd: "Sooo... Hier ist Deine Battlestation Mr. Speck. Na dann Freunde, auf ins Abenteuer. Ich werde Euch mit meinen Geräten überwachen."
IN DER VILLA
Luigi: "Mama Mia, iche musse eine Toilette mitte Toilet Paper suchen."
Gordman: "Du hättest doch eben noch im Labor gehen können Luigi."
Luigi: "Da ware es noch nichte dringend!"
Gordman: "Na, hier wirds schon irgendwo ein Klo geben."
Speck: "Captain, ich schlage vor, dass wir im Erdgeschoss bleiben und uns zum Ballsaal begeben. Der Gameboy Horror in der Battlestation registriert starke paranormale Aktivitäten in diesem Raum."
Gordman: "Dann tun wir das Mr. Speck. Solange wir nicht in den Fitness-Raum zu Mr. Astral-Universum müssen. Ich habe keine Lust, einer Geisterversion von Rob Terry zu begegnen."
Speck: "Pardon Captain, aber wer ist Rob Terry?"
Gordman: "Das ist unwichtig Mr. Speck."
KNARR
Luigi: "Wow, was für eine scary floor."
BOING
Gordman: "Aua, mir ist gerade eine Geister-Fledermaus an den Kopf geflogen."
Speck: "Dann bedeutet dies sicher, dass.."
Gordman: "Ja ich weiß Mr. Speck es wird regnen die Vögel fliegen tief."
Speck: "Der Ballsaal ist hier ganz in der Nähe, da vorn ist schon die Tür."
Geist: "Bäääääääääh!"
Luigi: "YAAAH!"
Gordman: "Der kommt einfach von der Decke runter, streckt uns seine Zunge entgegen und erwartet auchnoch, dass wir Angst vor seinem Spuk haben."
Speck: "Ich werde ihn anleuchten."
LIGHTFLASH
Geist: "!"
Gordman: "Jetzt Luigi!"
SAUG
Luigi: "Iche binne immer furschtlose!"
ZIPP
Gordman: "Schon ist er im Schreckweg. Sie haben sofort reagiert Mr. Speck. Es gibt doch nichts, das Sie erschrecken könnte. Ihre Gefühle sind eiskalt."
Speck: "Vielen Dank Captain!"
Luigi: "Dasse ware eine leichte game. Now let´se go in de door!"
KNARR
Gordman: "Ich höre Musik."
Speck: "Es befindet sich also noch jemand im Ballsaal außer uns."
Luigi: "Looke da! De Geistär dancen on the dancefloor!"
Gordman: "Sind das etwa kleine tanzende Geister-Shy-Guys?"
Speck: "Sie folgen einem enorm interessanten Mystizismus."
Luigi: "Da hienten iste eine married Ehepaaar!"
Gordman: "Kein Wunder das der Gameboy Horror derart starke Aktivitäten feststellt. Hier ist ja die Hölle los das gibts ja garnicht. Das sind so viele Geister, da kann der Teufel einpacken."
Speck: "Wir sollten uns nun darauf konzentrieren, die Geister einzufangen."
Luigi: "Iche binne bereite. Mit de help of you both, iche werde sie einsäugen!"
Gordman: "Entschuldige Luigi, aber es heißt ´einsaugen´."
Luigi: "Oh, sorry! Mama Mia."
Speck: "Sie lassen sich nicht von den Lichtern der Taschenlampen beeindrucken. Es gibt also einen anderen Weg. Captain?"
Gordman: "Luigi. Sieh, die Shy Guys tragen kleine Speere. Du musst also auf der Hut sein."
Luigi: "Sorry Gordmanne, iche nehme niemals meine Mütze ab!"
Gordman: "So habe ich das nicht gemeint, sieh mal.."
Speck: "Gordo.."
Gordman: "Äh, Luigi, sauge die Masken der Shy Guys auf."
SAUG
PLOP
PLOP
Luigi: "Oh my god, de Geistär kommen auf uns zu!"
Speck: "Sauge sie auf Luigi, jetzt ist der richtige Augenblick."
SAUG ZIPP
SAUG ZIPP
Luigi: "Oh yeah!"
Gordman: "Mach weiter so Luigi!"
SAUG ZIPP
SAUG ZIPP
Gordman: "Luigi, Du hast hier einen vergessen!"
PIEKS
Gordman: "Auuuuuua! Geh´ bloß weg mit Deinem Speer Duuuu..."
Geister-Shy-Guy: "!!!"
FLY AWAY
Gordman: "Schweinerei!"
Specki: "Ich bitte Sie Captain.."
Gordman: "Oh, Verzeihung Mr. Speck."
SAUG ZIPP
SAUG ZIPP
Luigi: "Jetzte alle Shy Guys are away oh yeah!"
Speck: "Der Gameboy Horror empfängt noch immer paranormale Signale."
Gordman: "Das Brautpaar ist noch da."
Speck: "Ich habe das Paar erst nicht sehen können."
Gordman: "Ich auch nicht. Sie können sie erkennen, wenn Sie ganz konzentriert hinschauen."
Speck: "Jetzt sehe ich sie."
Luigi: "Wow, nice! Sie dancen goode, iche hoffe immernoch, eines Tages de Princess zu heirateeen. Sie siehte wirkliche nice aus!"
Gordman: "Luigi, konzentriere Dich!"
Luigi: "Oh, sorry!"
Gordman: "Ich werde die Geister blenden und Du saugst sie auf."
LIGHTFLASH
SAUG
Luigi: "Sie reagierene nichte auf de Flashlight Gordmanne."
Gordman: "Merkwürdig. Wie war das noch gleich..."
Speck: "..."
Luigi: "Das Geistär-Weib hatte miche eben ganze bose angeglotzte, now iche habe Fanta in de pants!"
Gordman: "Uh.." *Nase zu halt* "Also Luigi, Du bist Klempner und sollst keine Rohrbrüche verursachen!"
Luigi: "Iche mache meine Jobe immär goode!"
Speck: "..."
Gordman: "Mr. Speck, haben Sie einen Vorschlag?"
Speck: "Immer wenn das Paar eine Drehung vollführt, werden sie für einen Augenblick sichtbar. Luigi, halte Dich bereit."
Luigi: "Jetzte geht ees de Geistär an de Krageen!"
BLINK
Speck: "Jetzt."
SAUG
Luigi: "Du meine Gütee, diese Pärschen iste very hard to get!"
SAUG
Gordman: "Los Luigi, Du schaffst es!"
SAUG
ZIPP
Gordman: "Yes, er hat den Kerl erwischt."
Speck: "Es erscheint mir, als ob die Dame garnicht damit einverstanden ist."
SAUUUUUUUG
ZIPP
LIGHT
Gordman: "Yeah, das Zimmer ist jetzt beleuchet und die Geister sind weg!"
Luigi: "Awesome work, nice!"
Speck: "Dort ist eine Truhe."
OPEN
Luigi: "Oh, eine Schlüssel!"
Speck: "Dieser Schlüssel ist für den Lagerraum. Von dort empfange ich die nächsten Signale. Sie sind allerdings noch viel ausgeprägter als die im Ballsaal."
Gordman: "Noch ausgeprägter? Was geht da bitte vor sich, wenn hier im Ballsaal schon alles voller Geister war."
Luigi: "Let´se open de door!"
KNARR
Gordman: "Schon wieder diese Dunkelheit."
Roter Geist: "BÄÄÄÄÄÄH!"
Gordman: "AAAAAAAAH!"
Speck: "Er kam hinter einem Kistenstapel hervor."
LIGHTFLASH
SAUG
ZIPP
LIGHT
Gordman: "Mein armes altes Herz."
Speck: "Immerhin hat Luigi uns diesen roten Geist sehr schnell vom Hals geschafft Captain. Gute Arbeit Luigi."
Luigi: "Thank you Mistär Pig"
Speck: "In diesem Raum gibt es nichts weiter auffälliges, außer diesen enorm großen Schalter an der Wand."
Gordman: "Ich weiß schon Mr. Speck. Ich werde ihn ja schon betätigen."
PUSH
Speck: "Die Wand bewegt sich. Faszinierend."
Luigi: "Da iste eine Poster an de Wall. Aber siehte nichte goode aus de Bield!"
Speck: "Luigi, bitte sauge das Poster von der Wand."
Luigi: "Of course Mistär Pig!"
SAUG
ZIPP
Gordman: "Ein weiterer Schalter, was für eine Überraschung."
Speck: "Warten Sie Captain, betätigen Sie nicht diesen Schalter!"
Gordman: "Was ist los Mr. Speck?"
Speck: "Hier ist eine auffällige Falltür im Boden Captain. Die Battlestation empfängt Signale."
Gordman: "Nicht der Gameboy Horror?"
Speck: "Der auch Captain, er schlägt schon seit Minuten aus. Die Battlestation selbst reagiert jedoch erst jetzt."
Stimme: "..Hilfe hilfe..ZIPP ZIPP..holt mich hier raus! ... ZIPP ... Hilfe hilfe ich bin gefangen!.. ZIPP."
Speck: *Augenbraue hochzieh*
Luigi: "Iche habe keine gute Gefühle."
Speck: "Ich auch nicht Luigi. Captain, ich muss Sie etwas wichtiges fragen. Unter vier Augen."
Luigi: "Ihre habte secrets vor mir?"
Speck: " Nein Luigi, es geht um einen technischen Terminus bezüglich der Battlestation."
Luigi: "Alright!"
Speck: "..Captain, was befindet sich unter dieser Falltür?"
Gordman: "Ich erinnere mich wieder. Aber.. das ist garnicht gut. Unter dieser Tür befinden sich die 50 Buu Huus, darunter auch der König."
Speck: "Captain, wenn Sie richtig liegen, dann sind wir direkt in eine Falle gelaufen."
Gordman: "Noch ist der Schalter nicht betätigt Mr. Speck."
Speck: "Wenn dies wirklich der Wahrheit entspricht, dann ergibt das Ereignis in Super Mario World keinen Sinn."
Gordman: "Was widerum bedeutet, dass.."
Speck: "..wir bereits die Geschichte verändert haben."
Gordman: "Oh Gott, kann das wirklich sein? Specki, wir müssen diese Tür öffnen."
Speck: "Wir haben keine andere Wahl mehr Captain, zurück in unsere Heimat können wir jetzt nicht."
Gordman: "Nein dann würden wir eine Katastrophe auslösen."
Speck: "Luigi, wir müssen diesen Schalter betätigen. Halte Dich bitte bereit."
Luigi: "I am ready Mistär Pig!"
Gordman: "Ich kann das nicht. Bitte tun Sie es Mr. Speck."
Speck: "Luigi, bitte betätige den Schalter."
Gordman: "Wieso tun Sie das nicht?"
Speck: "Wenn wir bereits für eine Katastrophe gesorgt haben, dann muss Luigi diesen Schalter umlegen damit nicht noch mehr passiert."
Gordman: "Verstehe.."
PUSH
OPEN DOOR
...
Luigi: "Du meine Güte, wasse für eine Gruselnebeeel!"
HÄÄÄ HÄHÄHÄHÄ HÄÄÄ HÄHÄHÄHÄ
Gordman: "Ich habe es gewusst."
HÄÄÄÄÄ HÄ HÄ HÄ
Speck: "Alles in Ordnung Captain?"
Gordman: "Es scheint alles in Ordnung zu sein, bis jetzt zumindest."
Luigi: "YAAAAAAAAAAAAAAAAAH!"
Gordman: "AAAAAAAAAH!"
HÄÄÄÄÄ HÄHÄHÄ
Luigi: "Alles vollär Buu Huus!"
König Buu Huu: "Da hast Du sie Big Boo, sie gehören Dir! Ich werde verschwinden und meinen Plan gegen Luigi verwirklichen! Kommt mit mir meine Freunde."
ZISCH
HÄÄÄ HÄHÄHÄ HÄÄÄ HÄHÄHÄ
Big Boo: "So sieht man sich wieder was? Häää hähähä!"
Gordman: "Aber das ist ja der Big Boo aus Super Mario World."
Speck: "Faszinierend."
Luigi: "Ich erkenne diese bad Buu Huu och!"
Big Boo: "Der König hat mir noch ein paar meiner Freunde hier gelassen. Schnappt sie!"
GRAB
Gordman: "Argh..nein.."
Luigi: "Dasse iste nichte goode!"
KURZ DARAUF
Big Boo: "Werft sie in den Kellerraum und kettet sie an!"
Boo: "Zu Befehl Big Boo, hää hähähä."
Gordman: "Urgh, keine Chance, wir können uns nicht befreien."
Big Boo: "Lass´ sie nicht aus den Augen, Kleiner!"
Boo: "Jawohl! Hä hä hä."
Big Boo: "Ich geh´ jetzt was essen, ich hab´ Hunger."
KNARR
CLOSE DOOR
Speck: "Er hat uns die Battlestation entwendet, wieder mal."
Gordman: "Das ist garnicht gut Mr. Speck. Ich habe gerade ein sehr schlechtes Gefühl."
Speck: "Ich kann Ihre negativen Empfindungen nachvollziehen Captain und ich gestehe das auch ich von einem negativen Gefühlsbild geplagt bin."
Luigi: "Wire müsseen uns befreien von de Ketten."
Speck: "Du hast absolut recht Luigi."
Gordman: "Mr. Speck. Sie haben doch die einzigartige Fähigkeit, telepathische Kräfte einzusetzen."
Speck: "Ja die habe ich Captain. Sie sind jedoch limitiert."
Gordman: "Können Sie den Buu Huu da hinten manipulieren?"
Speck: "Ich bin nicht sicher Captain. Wir reden immerhin von einem Geist. Allerdings sieht dieser da sehr primitiv aus."
Buu Huu: *blöd glotz*
Gordman: "Sie müssen es versuchen Specki."
Speck: "Natürlich Captain."
CONCENTRATE
Buu Huu: "Hrg!"
Speck: *Deep look*
Buu Huu: "Hrrrg.."
Gordman: "Es klappt!"
Luigi: "De Ghost fliegte mitte keys zu uns!"
Speck: "..."
CONCENTRATE
Gordman: "Luigi, Dein Schreckweg liegt da hinten in der Ecke. Sowie Du frei bist, renn´ sofort los. Schnapp´ ihn Dir und saug den Buu Huu auf."
Luigi: "Oh yeah, goode idea Gordmanne!"
OPEN GORDMAN
OPEN SPECK
OPEN LUIGI
RUN
Speck: ..Ich..kann..die..Kon-zen-tra-tion..nicht..mehr..halten.."
END
Gordman: "LOS LUIGI!"
SAUG
Buu Huu: "Hä hä häääooouuu.."
ZIPP
Gordman: "Yeah, gimme five Louie!"
KLATSCH
Luigi: "That wase goode Gordmanne!"
Gordman: "Mr. Speck, Sie waren großartig."
Speck: "Wir sind frei. Das war knapp. Luigi, wir müssen uns nun von Dir verabschieden. Du musst Dich weiter durch diese Villa kämpfen."
Luigi: "Danke für de neue Adventure mitte Euche my friends, iche werde Euche nie vergessen!"
Gordman: "Wir werden Dich auch nie vergessen, Luigi. Leb´ wohl mein Freund."
Speck: "Lebe lang und glücklich." *Finger spreiz*
Luigi: "Oh yeah, iche werde jetzt mit de Professore über de Gameboy Horror sprecheen, see ya!"
RUN
Gordman: "Warum haben Sie Luigi weggeschickt?"
Speck: "Aus rein logischer Sicht wäre es von verheerendem Ausmaß, wenn Luigi dabei wäre, wenn wir uns dem Big Boo gegenüber stellen. Luigi würde Dinge erfahren, die er nicht wissen dürfte. Wir müssen das jetzt allein bewältigen Gordo."
Gordman: "Ich verstehe Specki. Nagut, suchen wir Big Boo."
Speck: "Er wird sich im Speisesaal befinden. Dieser ist zufälligerweise gegenüber des Ballsaals. Los Captain."
INZWISCHEN
Big Boo: "Hää hähähä, ich bin satt und jetzt geht es ab zu meinen gefangenen Freunden hä hä hä!"
KICK THE DOOR
Gordman: "Das Spiel ist aus, Big Boo! Gib uns die Battlestation!"
Big Boo: "Und womit wollt Ihr mich dazu bringen? Ihr habt ja nichtmal Klopapier, mit dem Ihr um Euch werfen könntet!"
Speck: "Leider hat er recht Captain."
Gordman: "Oh, stimmt. Verdammt nochmal!"
Speck: "Big Boo, wieso bist Du hier?"
Big Boo: "Ok, erzähle ich Euch die Geschichte. Setzt Euch, setzt Euch."
SIT DOWN
Big Boo: *Weinglas nehm´ und umherschweb* "... Als ich das Schwein vor 10 Jahren gefangen genommen hatte, habe ich ihm bereits zum ersten Mal die Battlestation entwendet. Entgegen Eures Glaubens, ich würde mit meinen Freunden nur SEGA-Spiele damit spielen, habe ich in der Zeit, in der der Typ mit Luigi auf der Suche nach dem Schwein war, die wahre Funktion der Battlestation längst erkannt."
(Gordman und Mr. Speck sehen sich an)
Big Boo: "Das überrascht Euch wohl, was? Ich bin in diesem Zeitraum in die Zukunft gereist und habe einen Gamecube-Chip gestohlen, den ich dann, als ich zurück in Super Mario World war, unauffällig in einen Apfel gesteckt habe, den Yoshi dann verschlungen hat. Natürlich hat er den Chip nicht vertragen, da eine Super Nintendo-Figur keine Gamecube Hardware verdauen kann. Dann hat er den Chip an Schweini weitergereicht, ohne zu wissen, um was es sich überhaupt handelt. Das hat Yoshi bis heute nicht erfahren häää hähähähä häää hähähähä!"
Speck: "Faszinierend."
Gordman: "Demnach ist Yoshi völlig unschuldig und ahnungslos."
Big Boo: "Ja, selbst der Yoshi des Jahres 2013 könnte Euch nicht sagen, warum er Euch den Chip vor 21 Jahren gegeben hat häää hähähä!"
Gordman: "Big Boo, hör´ uns zu. Wenn Du uns die Battlestation nicht zurückgibst, dann wirst Du alles vernichten was es überhaupt gibt!"
Big Boo: "Nichts dergleichen werde ich tun! Ich habe die Battlestation und ich werde die Herrschafft über alle Videospiele übernehmen, bis mich jeder kennt! Ich werde sogar mächtiger sein als König Buu Huu! Mächtiger als Mario! Mächtiger als Sonic! Mächtiger als ALLES WAS ES GIBT häää hähähä!"
Speck: "Demnach hast Du den Notruf an uns gesendet Big Boo?"
Big Boo: "Ja, das war ich. Ich hatte mir die Koordinaten Eurer Battlestation bereits in Mario World in mein Funkgerät gespeichert. Dadurch konnte ich Euch erreichen."
Speck: "Und wegen des Geister-Funkgerätes konnte die Battlestation auch die genaue Herkunft des Notrufes nicht ermitteln."
Big Boo: "Richtig. Ich bin eben nicht so dumm wie ich aussehe du Riesenferkel!"
Gordman: "Ist die Battlestation im Nebenraum?"
Big Boo: "Ja!"
Gordman: "Ah, danke."
Big Boo: "Äh, nein! Da ist sie nicht. Da ist sie nicht hörst Du? STOP! Buu Huus, greift ihn!"
Gordman: "Oh oh."
HÄÄÄ HÄHÄHÄ HÄÄÄ HÄHÄHÄ
KICK THE DOOR
Luigi: "Go Gordmanne, iche werde diese Geistär aufhalten!"
RUN
OPEN DOOR
Gordman: "Hier ist die Battlestation Mr. Speck!"
Speck: "Captain, ist Widjee nicht heute aus dem Urlaub zurück?"
Gordman: "Heute ist Samstag. Ja er ist zurück. Was haben Sie vor?"
Speck: "Ich werde ihn via Funk rufen."
Big Boo: "Neeeeeeeein!"
ZIPP
ZIPP
ZIPP
Big Boo: "Alle meine Freunde sind weg!"
Luigi: "Niemande legte sich mit de Luigi an, oh yeah!"
König Buu Huu: "Was habe ich gehört? Big Boo, Du wolltest mich hintergehen?"
Big Boo: "Ich? Oh, oh, nein. Wie kommst Du denn darauf oh Herr?"
PIEP PIEP
...
BERLIN, GORDMANS GAME TREASURE HAUPTSITZ
Widjee: "Hä? Was issen jetzt los?"
PIEP PIEP
Speck: "Widjee? Bitte kommen."
Widjee: "Ja Speckiboy? Wie ist die Reise?"
Speck: "Widjee, höre mir bitte genau zu. Du musst unverzüglich Einstellungen am GGT
Main Terminal vornehmen."
Widjee: "Schieß´ los Speckiboy!"
Speck: "Wenn Du den Hauptbildschirm einschaltest, dann findest Du ein Menü mit verschiedenen Speicherpunkten. Dort wählst Du zwei Speicherpunkte an. Super Mario World A und Luigi´s Mansion A."
Widjee: "Sind angewählt."
Speck: "Ok Widjee. Auf mein Kommando entfernst Du beide Speicherdaten."
Widjee: "Geht klar Speckiboy. Alles in Ordnung?"
Speck: "Später Widjee."
...
BACK TO LUIGIS MANSION
Gordman: "Was haben Sie vor?"
Speck: "Ich werde uns jetzt gleich nach Hause transferieren. In diesem Augenblick wird Widjee die eben erwähnten Speicherdaten vernichten. Dadurch wird es so sein, als ob wir niemals in Super Mario World oder Luigi´s Mansion waren."
Gordman: "Das heißt ja auch, dass Luigi uns doch vergessen wird."
Speck: "Genau gesehen wird er uns nie kennengelernt haben. Ich fühle mich schuldig. Ich habe eine Maschine gebaut, mit der ich Macht über eine Welt habe, in der ich kein Recht habe zu herrschen."
Gordman: "So können Sie das nicht sehen Mr. Speck."
König Buu Huu: "Luigi, saug´ den Dicken auf!"
Luigi: "?"
König Buu Huu: "Nun mach´ schon. Verräter dulde ich nicht!"
SAUG
Big Boo: "NEEEEEEEEEeeeeeeeeeiiiiiinnnn... ..."
ZIPP
Luigi: "Oh yeah!"
König Buu Huu: "Freu´ Dich nicht zu früh Luigi, der Kampf beginnt erst!"
DISAPPEAR
Luigi: "Grrr! Iche werde Diche kriegen!"
RUN
Speck: "Die Battlestation ist bereit Captain."
Gordman: "Na dann los Speck."
Speck: "Widjee, jetzt."
Widjee: ZIPP "Alles klar Speckiboy!" ZIPP
Gordman: "ACHTUNG MR. SPECK EIN FEUERGEIST!"
Speck: "?!"
FIRE
Gordman: "Die Battlestation brennt!!"
...
Widjee: "So, Super Mario World..gelöscht..."
...
Speck: "Captain, wenn wir nicht sofort verschwinden, werden wir ausgelöscht!"
Gordman: "Drücken Sie den Knopf!!"
ZAPP ZAPP
Speck: "Das ist gefährlich Captain!"
...
Widjee: "..und nun, Luigi´s Mansion.."
Gordman: "Drücken Sie!!"
ZAPP ZAPP
ZOOOOOOOOOOOOOOM!
...
Widjee: "Alles erledigt Specki! Specki? Hallo? Wo seid Ihr Jungs?"
...


STUNDEN SPÄTER
Gordman: "..."
Speck: "..."
Gordman: "Hm? Oooh..mein Kopf."
Speck: "... Alles ok Captain?"

Gordman: "Ich fühle mich total ausgelaugt."
Speck: "Ein Schläfchen wäre durchaus erholsam. Diese Ohnmacht war nicht erholsam."
Gordman: "Au au, mein Kopf.. Ich..meine Augen sind noch nicht richtig wach. Wir liegen hier im Sand."
Speck: "... Ich versuche sofort zu analysieren wo wir sind."
Gordman: "Immer mit der Ruhe Mr. Speck. Wir müssen zunächst sehen, dass wir wieder zu Kräften kommen."
Speck: "... Sehen Sie sich nur um Captain. Wir sind am Meer, an einem verlassenen Strand."
Gordman: "Da oben fliegt ein Wasserflugzeug am Himmel. Die Sonne brennt."
Speck: "Eines ist sicher Captain: Wir sind weder Zuhause, noch sind wir in der reellen Welt gelandet."
Gordman: "Warum ist die Battlestation nicht völlig abgebrannt Mr. Speck?"
Speck: "Als wir Luigi´s Mansion verlassen haben und der Speicherstand entfernt wurde, verschwand auch der Feuergeist in diesem Moment. Demnach hörte die Battlestation aprupt auf zu brennen. Leider sieht sie nicht gut aus."
Gordman: "Wie groß sind die Schäden?"
Speck: "Die Beschädigungen sind von immensem Ausmaß Captain. Ich muss einige der Leuchtdioden am Kompressor auswechseln. Ansonsten sind überwiegend kosmetische Schäden entstanden."
Gordman: "Dann werden wir uns mal in dieser Stadt umsehen. Sieht ja ziemlich groß aus alles."
Speck: "Diese Stadt ist offensichtlich eine Metropole, aber in welchem Spiel sind wir?"
Gordman: "Das werden wir gleich sehen. Los Specki, wir bewegen uns weg von diesem Strand und rein in die Stadt."
Speck: "Natürlich Captain."
Gordman: "Schade das Luigi uns jetzt nie wirklich getroffen hat. Wieso haben Sie mir nie von diesen Speicherständen erzählt?"
Speck: "Diese Speicherstände dürfen normalerweise nicht entfernt werden. Sie werden in fast allen Spielen, die wir besuchen, automatisch angelegt. Ich könnte sie nachwirkend am GGT Main Terminal bearbeiten, falls Probleme auftreten."
Gordman: "Und warum haben Sie Widjee dann die Daten löschen lassen?"
Speck: "Es handelte sich um eine Notsituation. Ich habe nur das getan was mir logisch erschien."
Gordman: "Was wäre denn aber geschehen, wenn Widjee nicht da gewesen wäre?"
Speck: "In einem solchen Fall hätten wir nach einer anderen Lösung suchen müssen. Denn wir wissen bis jetzt nicht was im Speiseraum passierte, als wir in der Küche waren."
Gordman: "Das stimmt. So langsam denke ich auch sehr negativ über diese Videospielreisen, so wie Sie Mr. Speck."
Speck: "Unglücklicherweise ist unsere Reise aufgrund des Schadens an der Battlestation noch immer nicht zu Ende."
Gordman: "Wow, wir sind an einer befahrenen Straße. Überall Menschen in knapper Bekleidung."
Speck: "Ich höre Musik."
Gordman: "Ja, aus dem Cafe dort drüben kommt Musik der 80er Jahre.. !"
Speck: "Was ist los Captain? Wissen Sie wo wir sind?"
Gordman: "Um himmelswillen, wir sind in VICE CITY!"
Speck: "In Grand Theft Auto Vice City Captain? Das ist von sehr negativer Bedeutung."
Gordman: "Ich weiß was Sie sagen wollen. In den 80er Jahren gab es noch keine Leuchtdioden."
Speck: "Captain, dies stellt uns vor ein ernsthaftes Problem."
Gordman: "Wir werden jetzt erst einmal im Ocean View Hotel einchecken."
Speck: "Wir haben kein Geld. Wie wollen Sie das Zimmer bezahlen Captain?"
Gordman: "Hey Du Fettsack, gib mir all Dein Geld!"
Fettsack: "Aaaaaah!"
PUNCH
KNOCKOUT
Gordman: "Jetzt haben wir Geld."
Speck: "Captain, ich bin beschämt über Ihr enorm irrationales Verhalten."
Gordman: "Wir sind in Vice City mit einer defekten Battlestation. Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen."
Speck: "Dies ist widerum absolut korrekt."
Gordman: "Na dann rein ins Ocean View. Achten Sie darauf, nicht überfahren zu werden."
CAR BRAKE
Speck: "!"
Gordman: "Passen Sie doch auf Mr. Speck!"
Speck: "Faszinierend!"
Autofahrer: "Passt auf wo Ihr hinlatscht Ihr dummen kleinen Bastarde!!"
Gordman: "Los rein jetzt."
KURZ DARAUF
Gordman: "So, endlich einmal Ruhe in einem gemütlichen Hotelzimmer."
Speck: "Wir haben keine Zeit zum Ausruhen Captain. Ich habe nicht viel Werkzeug. Bitte besorgen Sie mir welches."
Gordman: "Ich weiß wo ich hin muss. Sie bekommen Ihr Werkzeug."
Speck: "Ich werde die Battlestation in der Zwischenzeit überprüfen."
Gordman: "Alles klar Mr. Speck. Bis später."
...
Gordman: "So. Zuerst brauche ich ein Auto. Du da! Anhalten!"
Autofahrer: "Hey was machst Du da?"
Gordman: "Schnauze und zieh´ leine! So, rein ins Auto und los gehts. Aah, schönes Stallion Cabrio. Was für eine Brise."
Autofahrer: "Hilfe mein Wagen!"
Gordman: "Zum Glück bin ich schnell beim Werkzeugladen. Nur noch um die Ecke und..ah da ist er."
...
Gordman: "Hi, ich hätte gerne ein komplettes Werkzeugset."
Händler: "Na klar doch Kumpel. Da bitte."
Gordman: "Sehr schön."
Händler: "Was wollen Sie mit soviel Zeug? Ein Auto reparieren? Vielleicht das rosane da mit dem Sie vor meinen Laden gefahren sind? Hahaha!"
Gordman: "Haha! .. (Blödmann)"
Gangster: "Keine Bewegung oder ich knall´ Dir die Birne weg Du Schwein!"
Händler: "Nein bidde bidde, nich schießen nich schießen!"
Gangster: "Raus mit den Kohlen aber schnell!"
Händler: "Ja ok aber bidde nich schießen!"
Gangster: "Beeil Dich Bastard oder es ist vorbei mit Dir!"
Gordman: "Na zum Glück hab ich einen Hammer in meinem neuen Werkzeugset."
BÄM
Gangster: "..."
Händler: "Du hast Ihn umgebracht! Du Mörder!"
ALARM
Gordman: "Ich rette Dein Leben und Du rufst die Bullen? Hühnerhirn!"
RUN
Gordman: "Schnell rein ins Auto."
SIRENEN
Gordman: "Shit."
DRIVE
Gordman: "Die Bullen verfolgen mich. Was mach ich jetzt bloß?"
Polizei: "Achtung hier ist die VCPT, fahren Sie sofort rechts ran!"
Gordman: "Shit, da vorne fahren zwei Laster auf beiden Spuren. Was mach ich bloß..ich muss da durch."
ZZZZZZZZZZZZZZZZZRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
SPARKS
Gordman: "AAAAAARGH! Ich bin durch!"
BIG CRASH
Gordman: "Heilige scheiße, die Bullen sind voll in die Laster gefahren.. Shit.. Da vorne ist eine Lackiererei, sofort rein."
CLOSE DOOR
SPRAY
OPEN DOOR
Gordman: "Ah, blau sieht besser aus. Jetzt auf zum Einkaufszentrum, ich hab Hunger."
OCEAN VIEW HOTEL, ABENDS
Speck: "Ah, da sind Sie ja Captain. Es hat außerordentlich lange gedauert, hatten Sie Probleme? Ich hörte Blaulicht in der Ferne heute Nachmittag."
Gordman: "Hey Specki. Äh, das war ich nicht. Alles ohne Komplikationen verlaufen! Hier ist Ihr Werkzeug. Ich habe uns auch Lebensmittel besorgt."
Speck: "Vielen Dank, aber ich habe den Zimmerservice rufen lassen. Ich bin gesättigt."
Gordman: "Der Zimmerservice. Verdammt!"
Speck: "Sie zeigen Anzeichen von starker Erschöpfung. Ich schlage vor, dass Sie sich ausruhen."
Gordman: "Ich werde schnell was essen und dann zu Bett gehen. Gibt es Neuigkeiten bezüglich der Battlestation?"
Speck: "Ja. Unglücklicherweise ist die Hälfte der Leuchtdioden durchgebrannt. Wir brauchen mindestens 85% Leuchtdiodenenergie um nach Hause kommen zu können. Außerdem sind einige der Chips durchgebrannt, darunter logischerweise der Gamecube Chip. Der Super Nintendo Chip und der Master System Chip sind ebenfalls zerstört worden. Das Schlimmste jedoch ist, dass der Real Chip zerstört ist. Teile der Datenbank sind irreparabel defekt, und ich benötige noch ein spezielles Utensil. Kurzum: Unsere Chancen sind gering, hier wieder weg zu kommen. Aber eine 13,46%ige Chance besteht noch. Glücklicherweise ist der Playstation 2 Chip nicht beschädigt worden."
Gordman: "Aha. Und was können wir jetzt noch unternehmen Mr. Speck?"
Speck: "Das Utensil das ich eben bereits erwähnte ist nicht leicht zu bekommen. Es handelt sich präzise um die Gasturbine eines Militärhelikopters. Doch die einzigen Helikopter dieser Art stehen auf Militärgelände."
Gordman: "Wofür benötigen Sie diese Gasturbine genau?"
Speck: "Aus Ihrer enormen Krafterzeugung können wir es schaffen, in ein weiteres Spiel zu transferieren. Wenn wir in einem anderen Spiel sind, dürften wir dort an neue Leuchtdioden kommen."
Gordman: "An welches Spiel denken sie?"
Speck: "Das möchte ich Ihnen ungern sagen Captain."
Gordman: "Sagen Sie schon Mr. Speck."
Speck: "Wir müssen zu SmackDown Here Comes the Pain. Dort in der Stadt gibt es Leuchtdioden käuflich zu erwerben. Doch bevor wir auch nur im entferntesten daran denken können, müssen wir an diese Gasturbine kommen. Allerdings liegt dieses äußerst gefährliche Unterfangen nicht im Bereich unserer Möglichkeiten."
Gordman: "Sie sind doch ein voll ausgebildetes Kampf-Frontschwein Mister Speck. Wer könnte so einer Aufgabe besser gewachsen sein als Sie?"
Speck: "Ich habe auch nicht über Fähigkeiten gesprochen Captain, sondern über Möglichkeiten. Selbstverständlich steht auch außer Frage, dass ich diesen Helikopter navigieren kann. Natürlich kann ich das. Doch wir müssen einen Weg finden, an diesen Helikopter heran zu kommen."
Gordman: "Das stimmt. Ich habe vorhin im Einkaufszentrum eine Zeitung gelesen, in der von einer Panzer-Escorte am morgigen Tage berichtet wird."
Speck: "Das ist unsere Chance Captain. Eine bessere Gelegenheit gibt es nicht."
Gordman: "Und mit diesem Panzer dringen wir in das Militärgebiet ein."
Speck: "Ich bin absolut davon überzeugt, dass dieser Plan aufgehen wird. Doch wir benötigen dafür auch entsprechende Kleidung."
Gordman: "Da habe ich eine Idee. Ich werde es Ihnen später erklären. Jetzt haue ich mir erstmal den Wanst voll. Ich habe seit zwei Tagen nichts mehr gegessen, mir hängt der Magen in den Kniekehlen."
Speck: "Guten Appetit. Ich werde noch etwas an der Battlestation arbeiten. Kleine Justierungen kann ich noch vornehmen. Dadurch bereite ich sie für den Ernstfall vor, in dem es schnell gehen muss."
Gordman: "Sehr gut Mr. Speck. Achja, ich habe Ihnen ein Basecap gekauft. Wenn Sie unten auf der Straße jemand so sieht, dann werden Sie noch erschossen."
Speck: "Sehr geistesgegenwärtig Captain."
NEXT DAY
Speck: "Sie sind ein guter Autofahrer Captain, diese Brise ist erfrischend."
Gordman: "Wir fahren jetzt auf die andere Seite der Stadt. Nachdem wir die Brücke überquert haben, werden wir schon bald den Konvoi sehen."
Speck: "Haben Sie eine Idee, wie wir an die richtige Bekleidung kommen?"
Gordman: "So in der Art."
Speck: "Bitte weihen Sie mich in Ihren Plan ein Captain."
Gordman: "Nein, denn er wird Ihnen nicht gefallen. Wenn ich aussteige, folgen Sie mir einfach."
Speck: "Ich erahne ein irrationales Vorhaben."
Gordman: "So bin ich eben, vollkommen irrational und unlogisch."
Speck: *Augenbraue hochzieh*
Gordman: "Da vorne ist die Escorte. Ich werde jetzt mitten auf der Straße mit dem Auto stehen bleiben und springe aus dem Wagen raus. Sie folgen mir bitte mit einem flinken Fuß Specki."
Speck: "Wie Sie wissen, war ich in mehreren Jahrgängen das schnellste Frontschwein an der Akademie."
Gordman: "Na dann.."
CAR STOP
Gordman: "Los Specki!"
RUN
Admiral: "Konvoi, halt! Schaffen Sie das Fahrzeug aus dem Weg! Und folgen Sie den Insassen des Fahrzeugs in das Gebäude! Wir MÜSSEN Anschläge vermeiden!"
General: "Jawohl Admiral!"
Gordman: "Speck, folgen Sie mir auf die Toilette, schnell!"
Speck: "Natürlich Captain."
Frau: "Hey mein schönes kleines Cafe! Passen Sie doch auf Sie Vandalen!"
General: "Durchsucht das gesamte Geschäft! Wenn Sie Widerstand leisten: SCHIESST!"
Speck: "Captain, wie kommen Sie bitte auf einen solchen Pla.."
Gordman: "Jetzt nicht Speck, ab in diese zwei Schränke hier schnell! Die nehmen das ganze Cafe auseinander!"
KICK THE DOOR
General: "Durchsucht die Sitzorte, sie müssen hier irgendwo sein!"
Schütze: "Hier ist niemand drin Herr General Sir!"
General: "Sucht weiter, sucht draußen noch einmal im Verkaufsraum! Ich werde eben mal aufs Klo gehen.."
KICK THE LOCKER
General: "Wa.. HRR!" *schnarch*
Specki: "Faszinierend.."
Schütze: "Herr General!"
PUNCH
KICK
KNOCKOUT
Gordman: "Puh, das hätten wir erledigt. Schnell umziehen, Waffen mitnehmen und die Typen auf den Sitzörtchen zurücklassen."
Speck: "Ich finde trotzdem, dass wir die Kleidung auch anders hätten anschaffen können."
Gordman: "Wir haben sie, oder? Ihr Spezialgriff ist einfach nur legendär! Uh, die Hose sitzt aber eng."
Speck: "Meine auch Captain."
Gordman: Schnell zum Konvoi!"
RUN
Admiral: "Habt Ihr sie umgelegt?"
Gordman: "Jawohl Herr Kommandant!"
Admiral: "FÜR SIE IMMERNOCH ADMIRAL HERR GENERAL!!!!"
Speck: "Dafür werden wir Sie auspeitschen lassen!"
Admiral: "Sehr ordentlich General Bones!"
Gordman: "Vielen Dank, BONES!"
Speck: *grunz*
1,2,3,4
1,2,3,4
Admiral: "KONVOI, HALT!"
Schütze: "Jemand versucht, den Panzer zu stehlen!"
Admiral: "GREIFT IHN!"
Gordman: "Los Specki rein in den Panzer!"
Speck: "Aber Captain.."
JUMP IN
Tommy Vercetti: "Raus hier oder ich baller´ Euch die Birne weg ihr Schweine!"
Gordman: "Fahr los, mach´ schon!"
Tommy: "..."
VOLLGAS
Gordman: "Ich bin Gordman."
Speck: "Speck."
Tommy: "Tommy Vercetti, let´s go."
Gordman: "Los Specki, raus aus den Klamotten."
Speck: "Wussten Sie, dass dies passieren würde Captain?"
Gordman: "Ich habe es erhofft."
Tommy: "Wollt Ihr noch länger scheiße labern oder endlich sagen was Ihr hier wollt?"
Gordman: "Tommy, willst Du.."
EXPLOSION
Gordman: "Aaaargh!"
Speck: "Schwerer Artilleriebeschuss von hinten Captain!"
Gordman: "Tommy, willst Du einen Militärhelikopter zu Deinem neuen Panzer haben?"
Tommy: "...Wo soll ich hinfahren?"
Gordman: "Zum Militärstützpunkt. Wenn Du uns durch den Eingang schießt, dann schnappen wir uns den Heli und fliegen ihn zum Vercetti Estate. Wir benötigen nur ein kleines Teil aus dem Helikopter, das Du ersetzen kannst."
Tommy: "Deal."
Speck: "Captain!!"
Gordman: "Oh Gott, schreien Sie doch nicht so. Was ist denn Mr. Speck?"
Speck: "Hier liegt eine Bazooka!"
Gordman: "Deswegen werden Sie gleich so emotional?"
Speck: "Beleidigen Sie mich nicht Captain. Diese Bazooka ist wie neu, scheinbar noch nie in Benutzung gewesen. Ich denke ich werde sie nun von ihrem jungfräulichen Zustand befreien."
Gordman: "Faszinierend, Mister Speck!"
Tommy: "Gordman, lade die Kanone!"
LOAD
Gordman: "Bereit Tommy!"
Tommy: "Feuer!"
SHOT
EXPLOSION
Gordman: "Whoaaa! Wir haben gerade einen Unimog in die Luft gejagt!"
Tommy: "Wenn Du schon dabei bist, schieß´ die verdammten Jeeps ab!"
LOAD
SHOT
Gordman: "Hastalavista, Baby."
EXPLOSION
Gordman: "Fette scheiße! Feurige Explosionen und überall Wrackteile!"
Tommy: "Wir sind gleich da."
Speck: "Captain, öffnen Sie die Luke."
Gordman: "Sind Sie wahnsinnig Mr. Speck, wir sind einem Kugelhagel ausgesetzt. Da draußen ballern Panzer, Polizei und Helikopter auf uns ein und Sie wollen die Luke öffnen?"
Speck: "Die Bazooka ist bereit. Öffnen Sie die Luke!"
Tommy: "Nun mach ihm die scheißverdammte Luke auf, sonst verschwenden wir nur Zeit!"
OPEN
SHOTSTORM
Speck: "Für Speck und Eberland.."
Gordman: "Wir sind da, jagen Sie den Eingang hoch Specki!"
Speck: "..UND IM NAMEN DER FÖDERATION!"
SHOT
ZZZZZZZZZzzzzzzzzz
MEGA EXPLOSION
Tommy: "Scheiße..."
Gordman: "Heiliges Kanonenrohr!"
Speck: "Die wären erledigt. Oder wie sagen die Leute in dieser Stadt, ich habe sie zum Teufel geschickt." *grunz*
Tommy: "Na dann, rein ins Vergnügen."
SHOTSTORM
CLOSE
Speck: "Das war knapp, beinahe hätten Sie mich erwischt."
Tommy: "Ich fahre Euch hinter den Schuppen, danach steigt Ihr aus und holt´ Euch das Ding. Wir treffen uns am Vercetti Estate. Ich gebe Euch Deckung."
Gordman: "Astrein Tommy!"
Speck: "Unsere Maschinengewehre sind geladen. Hier nehmen Sie diesen Patronengürtel."
Gordman: "Yeah Specki! Ich werde mich meiner Angst stellen, da raus gehen, und dem Tod eiskalt ins Gesicht blicken!"
STOP
Tommy: "Let´s go, bis später Jungs."
JUMP OUT
Speck: "Schießen Sie Captain!"
SHOTSTORM
Gordman: "Specki, die kommen mit ´nem Panzer auf uns zu."
Speck: "Dieser Panzer wird gleich brennen wie Lava in einem Vulkan Captain."
Gordman: "Da vorne ist der Helikopter!"
Speck: "Aus dem Weg Gord!"
SHOT
ZZZZZZZZzzzzzzz
BUMM
Gordman: "Boaaaah, der Panzer ist nur noch ein Haufen Altmetall!"
Speck: "Los springen Sie rein Captain und geben Sie mir Feuerschutz."
SHOT SHOT RATTER RATTER
Gordman: "Ihr Eimer!"
Speck: "Und start."
Gordman: "Und abgehoben!"
Speck: "Ein faszinierendes Manöver Captain, mein Kompliment."
Gordman: "Vielen Dank Mr. Speck. Und das, obwohl ich noch nie zuvor geballert habe."
Speck: "Das ist bemerkenswert. Ich werde Ihnen wohl doch eine Empfehlung bei den Beefy Boys geben."
Gordman: "Nein danke, mein lieber Speck."
Speck: "Sowie wir die Gasturbine ausgebaut haben, müssen wir unverzüglich zum Ocean View Hotel."
Gordman: "Wir hätten die Battlestation nicht mitnehmen können bei diesem Kugelhagel."
Speck: "Völlig ausgeschlossen. Wir müssen uns darauf einstellen, mit enormen Tempo zum Hotel zu fahren Captain."
Gordman: "Die werden uns garantiert weiter jagen."
Speck: "Das werden sie. Doch glücklicherweise fliegen wir sehr schnell in diesem Vehikel und kommen mit einem zeitlichen Vorsprung am Vercetti Estate an."
Gordman: "Ich habe gesehen, wie sehr Sie diesen Kugelhagel genossen haben Mr. Speck. Das war, wie Sie immer sagen, faszinierend."
Speck: "Ja das war voll geil, um es mit ihren Worten zu formulieren Captain. Ich bin ein echtes Frontschwein und ich bin Stolz darauf."
Gordman: "Wir sind da!"
LANDING
Tommy: "Guter Job, Ihr habt was auf dem Kasten Jungs."
Gordman: "Hier ist Dein Helikopter Tommy. Würdest Du uns einen Wagen leihen, damit wir zum Ocean View fahren können?"
Tommy: "Steigt in den Infernus ein, ich fahre Euch."
Gordman: "Fett."
Speck: "Ich habe die Gasturbine."
Gordman: "Was? Sie haben dieses riesige Teil in einer Minute aus einem Helikopter entfernt?"
Speck: "Ich bin ein Ingenieur, der sein Handwerk versteht Captain."
Gordman: "Ja aber das ist wirklich galaktisch gut Specki."
JUMP IN THE CAR
Tommy: "Was wollt Ihr denn mit dem Teil?"
Gordman: "Öhm.."
Speck: "Wir bauen ein von einer Gasturbine getriebenes Fahrzeug, das neu auf dem Markt sein wird und eine revolutionäre Ära einleiten wird."
Tommy: (Sieht Gordman an) "Der Typ hat ´ne Macke."
Speck: *grunz*
Gordman: "Da kommen schon die Bullen!"
SHOTSTORM
Tommy: "Shit.."
Gordman: "Mr. Speck, legen Sie die Bazooka weg!"
Speck: "Niemals Captain, es steht jetzt an oberster Stelle, dieses Vehikel zu schützen."
Gordman: "Öffnen Sie nicht das Fenster! Ich sagte, öffnen Sie es NICHT! ...Er öffnet es doch."
OPEN WINDOW
Speck: "Die Idee erscheint angebracht.."
SHOT
ZZZZZZZZZZZZZzzzzzzzzzzz
EXPLOSION
Gordman: "An diesen Anblick kann ich mich nie gewöhnen."
Speck: "Wir sind nur in einer virtuellen Welt, es wird niemandem etwas passieren."
Tommy: "Virtuelle Welt? Der Kerl ist bescheuert. Aber er ist ein verdammt guter Schütze Amigo."
Speck: "Ich habe das jetzt einfach überhört."
Tommy: "Wir sind da, springt raus."
Gordman: "Danke Tommy, viel Erfolg!"
Tommy: "Euch auch Jungs."
DRIVE
Gordman: "Schnell ins Hotelzimmer!"
RUN
Speck: "Ich werde die Gasturbine sofort an die Battlestation anschließen. Bereiten Sie sich darauf vor, dass es diesmal ein besonders turbulenter Transfer wird."
Gordman: "Haben Sie das eben gehört? Die Bullen stürmen das Hotel!"
Speck: "Ich benötige etwas mehr Zeit. Die Gasturbine muss noch etwas mehr Temperatur bekommen."
Gordman: "Beeilen Sie sich Specki, die Bullen sind schon auf unserer Etage!"
Speck: "Die Battlestation wird jetzt mit genügend Energie versorgt. Ich gebe die neuen Koordinaten ein."
KICK THE DOOR
Polizist: "Keine falsche Bewegung oder ich schieße!"
Speck: "Entschuldigen Sie bitte Herr Polizist, aber wir können leider nicht auf Sie hören."
Polizist: "Alle zu mir, ich habe sie!"
ZOOOOOOOOOOOOOOM!
Polizeichef: "Ja sagen Sie mal, wollen Sie mich verarschen
? Hier ist niemand!"
Polizist: "Aber eben waren sie doch noch da.."

...
ZIPP
BUMMS
Gordman: "Aua, was für eine ungemütliche Landung."
Speck: "Ich habe Ihnen ja gesagt das es turbulent wird Captain."
Gordman: "Heiliges Kanonenrohr."
Speck: "Was ist los?"
Gordman: "Wir sitzen gerade im Wrestlingring, in einer Smackdown!-Ausgabe, und alle starren uns an."
Speck: "In der Tat. Soviel Aufmerksamkeit ist enorm interessant."
ON THIS DAY, I SEE CLEARLY..
Gordman: "Edge kommt zum Ring!"
Speck: "Das ist nicht sehr faszinierend. Ich werde den Ring verlassen Captain."
SLIDE OUT
Gordman: "Specki?!"
Edge: "Was bist Du denn für ein schräger Vogel? Und was suchst Du in meinem Ring? Na warte ich werde Dir zeigen wie man mit einer Pussy wie Dir umgeht!"
Gordman: "Bitte?"
DROPKICK
LEGDROP
EDGECATOR
Gordman: "Aaaargh, lass´ mich raus Du Pissnelke!"
GONG GONG
Gordman: "Der Undertaker!"
Edge: "Komm´ schon Taker, komm´ schon!"
Gordman: "Der Badass Taker kommt in den Ring und ich stehe mittendrin."
CHOKESLAM
Edge: "Urgh.."
Gordman: "Was für ein Chokeslam. Jetzt zeigt er einen Cut Throat und blickt mich seitlich böse an. Haha, zu komisch. Als ob der mir was tun würde."
(Undertaker blickt Gordman böse an)
Gordman: "...ich verschwinde lieber."
SLIDE OUT
(Undertaker blickt Gordman böse hinterher)
RUN
Gordman: "Urgh, mir tut alles weh. Wo steckt bloß dieser Speck schon wieder?"
Vince McMahon: "Da ist der Verbrecher, schnappt ihn!"
Gordman: "Oh shit, Vince lässt die Security auf mich los!"
RUN
Gordman: *prust* "Ich renne besser aus der Halle raus, da ist ein Notausgang!"
KICK THE DOOR
Speck: "Captain, hier drüben!"
Gordman: "Da sind Sie ja!"
Speck: "Ich habe die Leuchtdioden. Fragen Sie bitte nicht, wie ich so schnell an diese gekommen bin."
Gordman: "Sind sie eingebaut?"
Speck: "Ja, aber ich konnte den Real Chip noch nicht formatieren und einsetzen."
Gordman: "Bloß weg hier, aus dem Smackdown!-Spiel."
KLIMPER KLIMPER COMPUTERSOUNDS
Speck: "Captain, wir werden jetzt aus dem Jahr 2003 ins Jahr 2004 reisen."
Gordman: "Mir ist alles recht, aber ich schaue lieber Wrestling im Fernsehen als selber zu wrestlen. Das ist uncool und mächtig schmerzhaft!"
Speck: "Es geht Los, Transfer erfolgt."
ZOOOOOOOOOOOOOOM!

Gordman: "Wow, Mr. Speck. Wir sind in einem kleinen Stadtviertel, es sieht alles sehr schön aus."
Speck: "Ja, ich habe uns jetzt in ein für Sie ganz besonderes Spiel transferiert."
Gordman: "Leisure Suit Larry Magna Cum Laude!"
Speck: "Präzise."
Gordman: "Specki, Sie sind unverbesserlich."
Speck: "Es ist jetzt von großer Bedeutung, dass Sie wieder zur Ruhe kommen Captain. In der Schulbibliothek befinden sich Computer, an denen ich arbeiten werde, um den Chip vorbereiten zu können. Sie sollten sich hier etwas umsehen und etwas erholen. Dieser Ort scheint genau der Richtige für freudige Unternehmungen zu sein."
Gordman: "Machen Sie denn nicht mit mir Party Mr. Speck?"
Speck: "Ich wäre etwas Freizeit nicht abgeneigt, aber wie Sie sehen können, hat die Battlestation mittlerweile eine Generalüberholung nötig. Es ist unabdingbar, dass ich mich sofort an die Arbeit mache."
Gordman: "Viel Erfolg Mr. Speck, bis später."
Speck: "Auf Wiedersehen Captain."
Gordman: "Wow, was für ein Trip. Ich werde erstmal was trinken gehen."
Larry: "Aaaah!"
Gordman: "Hey, vor wem rennst Du denn so panisch davon?"
Harriet: "Fickhase, wenn Du mich nicht sofort rammelst bring´ ich noch jemanden um!"
Larry: "Bloß weg hier!"
Harriet: "Du bist der Beste, Twiggyyy! Gibs mir!"
Gordman: "Warte, ich komme mit!"
RUN
Larry: *prust* "Hey man, ich bin Larry, Larry Lovage. Und Du?"
Gordman: *prust* "Gordman."
Larry: "Freut mich man, kommst Du mit ins Spartacus? Ich hab dort was total wichtiges zu erledigen."
Gordman: "Wenn es dort Bier gibt, bin ich dabei."
Larry: "Klar gibts dort Bier. Whiskey auch. St. Gordos und viele andere Sorten!"
Gordman: "Genial, ich bin dabei!"
Larry: "Lass´ Dich nicht von diesen verkommenen Straßen täuschen, ich fühl´ mich total wohl hier."
Gordman: "Überall Asphaltschwalben und Dealer.. HIER FÜHL´ ICH MICH ZUHAUSE!"
Larry: "Sag´ ich doch! Aber bevor wir jetzt ins Spartacus gehen, müssen wir uns an dem Automaten dort ein paar Klamotten ziehen. Ich spendiere Sie Dir, bist ja schließlich neu hier in der Gegend Steve."
Gordman: "Äh, ich heiße Gordman."
Larry: "Wie wärs mit diesen supercoolen Lederjacken?"
Gordman: "Sieht nicht schlecht aus!"
Larry: "Das passt total zu Dir ehrlich!"
Gordman: "Aber der falsche Schnauzer steht Dir auch Larry."
Larry: "Das finde ich auch. Achja nicht die Stenz-Kappen vergessen."
Gordman: "Yeah, das rockt."
Larry: "Na dann, rein ins Spartacus, Gordman!"
OPEN DOOR
I´M TOO SEXY FOR MY CAR, TOO SEXY FOR MY CAR, TOO SEXY BY FAR..
Gordman: "Das ist meine Musik."
Helmut: "Ich hab´ genug von dem ´In der Gegend herumschlafen´, ich teile Dich nicht mit jedem Typen in der Stadt!"
Guy Dahms: "Helmut, spiel´ Du jetzt nicht den Unschuldigen. Ich hab´ von Dir und Charles gehört."
Helmut: "Warum kommst Du denn jetzt DAMIT wieder? Da waren wir getrennt!"
Larry: "Der Typ hinter der Theke ist Guy Dahms. Die Getränke werden Dich einiges kosten, die Beleidigungen gehen aufs Haus. Aber frag´ diesen Typ nicht nach Hape Kerkeling, sie hatten einen kleinen Krach.."
Gordman: "Der Typ erinnert mich an Rex Gildo."
Helmut: "Wer ist denn dieses Schnuckelchen? Dich hab ich ja noch nie vernascht."
Gordman: "Hi Helmut, ich bin Gordman. Läufst du überall in engen Tangas rum oder nur hier?"
Larry: "Ich kann ja verstehen hier einen Tanga zu tragen, aber dieser Typ läuft überall so rum. Ich hab ihn schon so in der Bibliothek gesehen!"
Gordman: "Er steht wahrscheinlich drauf. Und nicht nur darauf.."
Helmut: "Bei uns sind viele Parks und Museen, Biff Stroker und seinem riesigen Penis gewidmet. Und es gibt viele Filmfeste und Statuen zu seinen Ehren. Und alle Statuen geben naturgetreu seine Erektion wieder.  Und es ist nicht unüblich das ein Mann anhält und seine Hände um den fein gearbeiteten Penis legt. Und das sieht man überhaupt nicht als homosexuell an."
Larry: "Dieser Typ ist von einem schwulen Pornostar namens Biff Stroker besessen. Ich glaube er ist ein großer Star in seiner deutschen Heimat. Soweit ich weiß hat Biff Stroker eine Unterlassungsklage gegen ihn."
Helmut: "Biff Stroker ist bei uns sehr, SEHR berühmt. Und oft passiert es das ganze Familien zur Premiere eines seiner neuen Werke reisen. Und alle bewundern seinen gigantischen Pimmel und reden später in Cafes und Wachsmuseen darüber. Biff Strokers erster Film war glaube ich 1986 und hieß ´Größer als das Leben´. Und es ist ein großartiger Film. Nicht nur wegen Biff Stroker´s 70cm langem Supergehänge. Sondern auch weil er ein sehr guter Schauspieler ist und seinen Text sehr gut aufsagt."
Gordman: "Klingt sehr beeindruckend Helmut, ich werde mir bald einen seiner Filme anschauen!"
BONG
Gordman: "Oh, Verziehung junge Frau!"
Analisa: "Pass´ auf wo Du hinrennst Du verdammter Schwanzlutscher!"
Guy: "Hey Larry, oh da bist Du..hmhm, Du musst Dich ein paar Minuten um die Bar kümmern ja? Während ich..hmhm..´ne kleine Pause mache." *Zu Helmut blick*
Larry: "Guy, ich hab´ jetzt echt keine Zeit. Ich muss was voll wichtiges klären. Außerdem, warum mögt Ihr mich auf einmal so?"
Guy: "Ach komm´ schon Süßer, wir waren nur ´n bisschen zickig weil wir Deinen Vorgänger so mochten..haaach..Russel."
Larry: "Ach, Russel. Ich schwöre wenn der Typ im nächsten Teil auftaucht, dann.."
Helmut: "Larry, Dein Widerwillen ist nicht besonders attraktiv."
Larry: "Nagut wenn´s denn sein muss. Gordman, Du kannst Dich ja in der Zeit auf der Tanzfläche amüsieren."
Gordman: "Will ich das?"
Guy: "Ran an die Arbeit Mädels!"
IT´S FUN TO STAY AT THE YMCA..
Gordman: "Ok. Vielleicht entdecke ich ja eine neue Seite an mir."
Helmut: "Ich tanze mit Dir um Dich etwas aufzuheitern."
ON THE DANCEFLOOR
Helmut: "Dann zeig´ mal was Du drauf hast."
Gordman: "Ich weiß wie es geht, äh, Baby oder so."
HOCH RUNTER LINKS RECHTS
Helmut: "Ich bin interessiert. Du darfst näher dran tanzen."
RUNTER RUNTER LINKS RECHTS
Gordman: "Mist, ich hab´s nicht drauf."
Helmut: "Hör´auf meinen Penis anzustarren und konzentrier´ Dich!"
HOCH RUNTER LINKS RECHTS
BUTTON BUTTON
Helmut: "Ich bin zufrieden, Du darfst meinen Tanga berühren."
Gordman: "Yeah! Oder so."
Helmut: "Man bist Du gut bestückt."
Guy: "Die Schwester sieht aber auch gut aus in dunkel."
Gordman: "Mann tut was man kann."
Larry: "So, und jetzt muss ich mich unbedingt bei Ione entschuldigen."
Gordman: "Was war denn passiert Larry?"
Larry: "Sie war noch nicht bereit es mit mir, einem richtigen Kerl, zu treiben. Sie wollte das ich einen verdammten Umschnalldildo trage anstatt meinen echten Lümmel zu nehmen."
Gordman: "Sie ist so ignorant!"
Larry: "Das sag´ ich Dir. Ich hab dann ihren Teddy mit dem Umschnalldildo bestückt als das Licht aus war  und Pombären gegessen. Als Luba dann rein kam und das Licht anmachte, war Ione nicht sehr begeistert."
Gordman: "Wie hat sie reagiert?"
Larry: "Sie ist schreiend rausgerannt und ist jetzt lesbisch."
Gordman: "Da hat sie doch selbst Schuld. Was für eine Verschwendung!"
Larry: "Entschuldige mich Gordman."
Ione: "Nein..oh nein..er ist es wirklich."
Larry: "Hey Ione, können wir reden?"
Ione: "Hau ab, mein Therapeut meint, ich bin noch nicht so weit."
Larry: "Es tut mir total Leid was passiert ist und.."
Ione: "Reden? Du willst reden? Nachdem was Du mir angetan hast? Ich kann nichtmal mehr meinen Teddy angucken wegen Dir!"
Larry: "Ich bin der Erste, der zugibt, dass da einiges schief gelaufen ist. Wer fragt schon einen Mann, ob er´s einem mit einem Umschnalldildo besorgt? Das Widerspricht komplett dem Sinn einer Erektion okay?"
Ione: "Jetzt hör´ mir mal zu Larry Lovage. Ich hab´ lange darüber nachgedacht was ich Dir sage wenn wir uns wiedertreffen und ich will das Du eines weißt: Du bist ohne Zweifel der selbstsüchtigste, ekelhafteste und schrecklichste.."
Larry: "Ich bin schwul!"
(Alle blicken auf Larry)
Guy: "Kir Royal auf´s Haus!"
Ione: "Wie bitte?"
Larry: "Ich bin schwul..deswegen..hab ich den Teddy benutzt. Das war vor meinem Coming Out. Ich hatte Angst das ich´s nicht bringe und Du rausfindest, dass ich schwul bin."
Ione: "Ich glaub´ Dir kein Wort. Du lügst."
Officer Beazer: "´tschuldige das ich unterbreche Larry, ich hab´ Dich von der Bar aus gesehen. Ich muss mit Dir reden wegen dem, was da neulich passiert ist."
Larry: "Ja, äh, guck´ mal Beazer, was immer ich diesmal angestellt habe, es tut mir Leid echt. Wenn Du später noch ins Coming Out kommst dann schenk´ ich Dir ´ne Nippelpeitsche. Aber jetzt hab´ ich gerade echt keine Zeit für Dich Fred."
Officer Beazer: "Nein, nein Du verstehst mich falsch! Als Du nackt und auf obszönste vor mir mit Deinen Weichteilen herumgetanzt hast, hab´ ich was gelernt. Ich fühl´ mich zu Männern hingezogen!"
Larry: "!"
Officer Beazer: "Ja, echt! Und das hab´ ich Dir zu verdanken! Hey, Jungs, Die Runde geht auf mich!"
RUN
Larry: "Ja, äh, haha, wir sind nur Freunde."
Ione: "Mein Gott, jetz ergibt alles einen Sinn. Das Penisgedicht, die Styling-Geschichte, dass Du in ´ner Schwulenbar arbeitest.."
Larry: "Keine Klischees bitte. Es gibt sicher ´ne Menge Hetero-Jungs, die gern mal jemanden stylen."
Ione: "Oh Larry,  Du Ärmster. Du musst mich das wieder gut machen lassen."
Larry: "Ach, das macht doch echt nichts."
Ione: "Ich besteh´ drauf. Ohne Wiedergutmachung vergeb´ ich mir nie."
Larry: "Tja Du könntest ein paar Deiner lesbischen und bisexuellen Freundinnen zu ´ner Piyama-Party zu meinen Ehren einladen!"
Ione: "Na klar Larry, sag´ mir nur bescheid und wir legen los!"
Gordman: "It´s Larry Time! Los Leute das feiern wir. Soviel Mut muss einfach belohnt (und betrunken) werden!"
Helmut: "Das hast Du sehr schön gesagt. Du darfst noch etwas hier bleiben und meine Arschbacken einölen wenn Du möchtest."
Larry: "Parrrty, ahoouw!"
Gordman: "Yeaaaah!"
Guy: "Na wenigstens hat sich diese Schlampe jetzt beruhigt."
I´M TOO SEXY FOR MY LOVE, TOO SEXY FOR MY LOVE LOVE´S GOING TO LEAVE ME
Gordman: "Die Tanzfläche gehört uns!"
Helmut: "Du sagst es Süßer."
Larry: "Scheiß´ drauf das ich jetzt eigentlich in der Schule sein müsste!"
Schwule Person: "Ich hab Lust auf ein großes, saftiges Würstchen."
Schwuler Raver: "Jetzt reichts, wir gehen zurück nach Vermont und lassen uns scheiden!"
Gordman: "St. Gordo´s, ich liebe Dich!" *Whiskey kipp*
NACH EINER LANGEN, DURCHZECHTEN NACHT..
OPEN DOOR
Gordman: *hicks*
Speck: "Verzeihung, wer sind Sie?"
Gordman: "Ey yo Specki, ´sch bin voll wie´n Ochse." *hicks*
Speck: "Captain? Faszinierend."
Gordman: "Wasch? Das ´sch todaaal besoff´n bin oder was?"
Speck: "Nein, Sie haben einen pardon Dildo um Ihren Hals hängen."
Gordman: "Dildo? ´sch kann keinen Dildo mehr sehn´ verstehste? Verstehste ditte?" *hicks* "´sch hab´ grad die beste Nacht meines Lebn´s  hinder mir. ´sch bleib´ hier, für immer!"
FALL DOWN
SLEEP
Gordman: *schnarch*
Speck: "Was für ein enorm irrationales Verhalten. Ich habe wohl keine andere Option und werde die restlichen Stunden der Nacht mit dem Captain hier in diesem Studentenzimmer bleiben. Er muss zunächst seine Trunkenheit auskurieren. Dies gibt mir die vorteilhafte Chance, ebenfalls zu ruhen."
STUNDEN SPÄTER
Gordman: *schnarch* "..Hm?"
Speck: "Guten Morgen Captain. Wie ich sehe, sind Sie wieder Herr Ihrer Sinne."
Gordman: "Urgh..Guten Morgen Mister Speck. Bin ich das nicht immer?"
Speck: "Nun, in der vergangenen Nacht waren Sie das nicht." *grunz*
Gordman: "Au, mein Kopf dröhnt. Ich erinnere mich kaum an das, was passiert ist."
Speck: "Ich hörte davon, dass Sie mit einem Adonis Arm in Arm auf der Tanzfläche ´abgerockt´ haben. Aber dies ist sicher nur die beweislose Behauptung eines Teenagers.. Oder?"
Gordman: "Aber natürlich ist das gelogen! Glaube ich."
Speck: "Sie sagten mir in der vergangenen Nacht, in immens betrunkenem Zustand,  Sie würden für immer hier an diesem Ort bleiben wollen. War das Ernst gemeint?"
Gordman: "Ich kann mich nicht einmal mehr an diesen Dildo hier erinnern."
Speck: "Sie haben doch nicht..oder haben Sie doch?"
Gordman: "Worauf wollen Sie hinaus? Was meinen Sie bitte?"
Speck: "Haben Sie ein schmerzvolles Druckgefühl an Ihrem pardon Anus?"
Gordman: "Nein. Ich meine HEY was geht Sie das überhaupt an?"
Speck: *rumgrunz*
Gordman: "Haben Sie gerade etwa gegrinst?"
Speck: "Das würde ich mir nie erlauben Captain."
Gordman: "Natürlich haben Sie gegrinst, geben Sie es zu!"
Speck: "Meine streng logische Erziehung verbietet mir emotionelle Reaktionen dieser Art."
Gordman: "Sie denken doch nicht etwa, ich hätte es mit dem schwulen Helmut getrieben oder?"
Speck: "Helmut heißt er?" *grunz* "Nun, mit Ihren Worten würde ich sagen, Sie haben es dem Adonis richtig heftig auf der Tanzfläche und hinter der Bar besorgt." *rumgrunz*
Gordman: "Na warten Sie wenn ich Sie in die Finger bekomme dann gibt es heute Schweinshaxe zum Mittag!"
Speck: "!!!"
RUN
Gordman: "Bleiben Sie hier Sie unverschämtes Spitzohr!"
RUN
Speck: "Ich bitte Sie Captain, so seien Sie doch vernünftig."
Gordman: "Niemals!"
Russel: "Hahahaha!"
Gordman: "Bäh, Russel!"
STOP
BÄM
Gordman: "Uff!"
Speck: "Sehen Sie Captain, da hinten steht Larry Lovage."
Gordman: "Bitte sagen Sie mir das nächste mal bescheid, wenn Sie einfach so stehen bleiben. Dann kann ich wenigstens abbremsen und muss nicht gegen Ihren steifen Speckanier-Körper rennen!"
Larry: "..hm, ahja, ich höre? Was? Nee nee nee, sag´ das Treffen in London ab! Was zur Hölle? Sag´ Nino DeAngelo, dass ich über den genauen Aufenthaltsort seines Plattenvertrages, den er vor 25 Jahren unterschrieben hat, bescheid weiß ok? Ach wirklich? Jetzt hör´ mir mal zu Herr Großkotz-Produzentenheini! Sorry, nur nochmal kurz zur Erinnerung: Der Senioren-Schlager-Grand Prix war MEINE IDEE! Ganz genau, meine Idee baby! Als ich damit anfing, hatte ich große Träume. Den Traum, ehrlichen Musikern und ihren Kindern zu helfen. Und ich werde nicht tatenlos zusehen wie Ihr ihn vernichtet. Schönen Tag noch der Herr!"
Sally Mae: "Hey geht´s Dir gut?"
Larry: *schnief* "Was? Oh waru..ja, danke. Entschuldige, dass Du das mit anhören musstest. Ich werde einfach so leidenschaftlich, wenn es um das Thema geht. Anscheinend bin ich, trotz des großen Erfolgs, den ich als Produzent für Schlagermusik habe, im Herzen ein Junge vom Lande. Ohje, ich langweile Dich bestimmt zu Tode, oder?"
Sally Mae: "Oh nein garnicht! Ich bin auch ein Landei, aus der Eiffel."
Larry: "Nein!"
Sally Mae: "Dort geboren und aufgewachsen und ich liebe Schlagermusik! Welche Stars hast Du schon getroffen?"
Larry: "Oh, ich mag es nicht, mich mit Namen zu..Guildo Horn."
Sally Mae: "GUILDO HO..oh, wow echt? Das war bestimmt, nett.."
Larry: "Und ein gewisser Unbekannter mit Löckchen mit Namen Wolfgaaaang Petryyy!"
Sally Mae: "Wolfgang Petry! Ach du heiliger Bimbam ich LIEBE Wolfgang Petry! Ich weiß absolut alles über ihn."
Larry: "Ich war da als er vom Blitz getroffen wurde!"
Sally Mae: "Oh, ich will alles darüber erfahren. Setz´ Dich und trink doch was mit mir!"
Gordman: "Wenn das im wahren Leben funktionieren würde, dann wäre ich wahrscheinlich in der Lage gewesen, unzählige Mädels flachzulegen."
Speck: "´Mädels´ wie Helmut?" *grunz*
Gordman: "Wenn meine Birne nicht so schmerzen würde, würde ich Ihnen die Löffel heute noch länger ziehen."
Speck: "Das ist absolut logisch. Deswegen ist es mir auch durchaus bewusst, dass ich Sie heute ein wenig auf die Schippe nehmen kann Captain."
Gordman: "Hey Larry!"
Larry: "Hey man, ich hab´ jetzt echt keine Zeit Gordman."
Gordman: "Ich wollte mich nur schnell von Dir verabschieden."
Larry: "Verstehe. Mach´s gut, Du alter Partyhase!"
Gordman: "Wieso denn Partyhase?"
Larry: "Die Häschenohren standen Dir gut, während Du mit Helmut getanzt hast, sehr eng aneinander mit den armen umschlungen und mit den Händen fest am.."
Gordman: "GENUG..genug."
Speck: *rumgrunz*
Gordman: "Still gestanden Mr. Speck!"
Speck: "Zu Befehl Captain!"
Gordman: "Um eins klarzustellen Larry, ich bin genauso wenig schwul wie Du und der Mini-Elefanten-Schlüpfer sah an Dir noch schlimmer aus als die Hasenohren an mir!"
Larry: "Hey, nich so laut!"
Sally Mae: "Larry, kommst Du?"
Larry: "Bin sofort bei Dir Baby! Los zisch ab jetzt!"
Gordman: "Bin ja schon weg! Notgeiler Saftsack."
Speck: "Ich bin unsagbar glücklich, kein Teil dieser freizügigen Homosexuellen-Party gewesen zu sein."
Gordman: "Da waren auch Lesben bei, klar?"
Speck: "Vollkommen klar, Captain."
Gordman: "Sofort wieder rein ins Zimmer und dann weg von hier!"
Speck: "Selbstverständlich, wie Sie wünschen."
Sally Mae: "Du bist so süß. Also, ich will alles über Dich und Dein Leben wissen. Ich habe eine Schwäche für jede Kleinigkeit, die mit Schlagermusik zu tun hat. Erzähl´ mir alles!"
Larry: "Oh, naja wer ist denn Dein Lieblingssänger?"
Sally Mae: "WOLFGANG PETRY! Gott vergib´ mir, für diesen Mann mache ich alles! Ich will alles über ihn wissen. Erzähl´ mir doch mal etwas, das sonst keiner weiß. Etwas, dass noch nie im goldenen Blatt gestanden hat. Oh bitte, ich schwöre ich sage es auch keinem weiter."
Larry: "Okayyy.. Wolfgang Petry ja? Wusstest Du das er Angst vor Feuer hat?"
Sally Mae: "HR!"
Larry: "Ja ich weiß die Du Dich fühlst, ich kann es selber kaum glauben."
Sally Mae: "Um Himmelswillen, der Ärmste. Erzähl´ mir was anderes."
Larry: "Guildo Horn hat ein U-Boot!"
Sally Mae: "Nein, was ein Heuchler! Ich wusste der Mann war zu schön um wahr zu sein! Das ist so aufregend. Was noch?"
Larry: Toni Marshall - Falscher Bart."
Sally Mae: "Heiliger Himmel!"
Larry: "Ha, schon immer so gewesen."
Sally Mae: "Ich kann das alles nicht glauben, ich muss mich setzen."
...
Speck: "Darf ich Ihnen eine Frage stellen Captain?"
Gordman: "Natürlich, Sie doch immer Mr. Speck."
Speck: "Hat er zum Schluss eine Frau bekommen?"
Gordman: "Spielen Sie doch das Spiel einfach selbst, Sie werden verblüfft sein mein Freund!"
Speck: "Ich bin interessiert." *grunz*
Gordman: "Wirklich? Sie Sexmuffel sind interessiert an diesem Spiel?"
Speck: "Ich möchte nur in Erfahrung bringen, wie das Spiel ausgeht. Sie sagen es mir ja nicht."
Gordman: "Das war sehr geschickt Specki."
Speck: "Ähm, Themawechsel Captain. Möchten Sie nach Hause?"
Gordman: "Ja, ich möchte jetzt endlich Heim. Sonst machen wir vielleicht noch mehr kaputt."
ZAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAM!
Gordman: "Heilige Waschmaschine!"
Speck: "Faszinierend. Diese Waschmaschine erschien einfach vor uns."
Gordman: "Was ist denn das für ein weißes Ding in der Trommel?"
Rabbid: "DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!"
Gordman: "AAAAAAAAH! Ein Rabbid!"
ZAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAM!

Speck: "Captain, wir sind in einer Arrestzelle!"
Gordman: "Und wo ist die Waschmaschine?"
Speck: "Es handelt sich hier um ein faszinierendes Phänomen. Wir hatten es mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,99% mit den zeitreisenden Rabbids zu tun, deren Reise sich mit unserer Reise frequenziell gekreuzt hat."
Gordman: "Bitte ermitteln Sie sofort wo wir sind Mr. Speck."
Speck: "Sofort Captain."
KLIMPER KLIMPER COMPUTERSOUNDS
Speck: "Wir sind im Spiel Rayman Raving Rabbids, und wurden unfreiwillig aus dem Jahr 2004 ins Jahr 2006 transferiert."
Gordman: "Ich liebe die Rabbids über alles, aber nicht wenn Sie direkt in meiner Nähe sind. Wir müssen sofort hier raus!"
Speck: "Ich werde uns nun nach Hause transferieren Captain."
OPEN DOOR
Riesen-Warzenschwein: "..."
GRAB
Speck: "!"
Gordman: "Hrrg!"
Speck: "Er hat uns genommen und trägt uns nach draußen."
Gordman: "Specki, nicht die Battlestation verlieren!"
Speck: "Ich bin bemüht Captain. Aber ich komme nicht dran um uns von hier weg zu transferieren. Außerdem würde ich dieses riesige Warzenschwein mitnehmen. Das wäre außerordentlich schlecht."
Gordman: "Haben Sie etwas gegen Ihre Artgenossen Mr. Speck"?
Speck: "Nein. Ich habe jedoch etwas gegen jemanden, der mich an den Beinen nach oben zieht und kopfüber herumträgt."
Gordman: "Das kann ich gut verstehen. Moment mal, was ist DAS?"
Speck: "Da steht ein Chor, bestehend aus jeder Menge Rabbids."
Gordman: "Ich bin doch nicht der Chorleiter oder?"
Riesen-Warzenschwein: "Jaaaaa..."
Gordman: "Was für eine tiefe Röhre dieses riesige Ding hat."
PLUMMS
Speck: "Captain, wissen Sie was zu tun ist?"
Gordman: "Ja, ich muss jedem Rabbid eine klatschen, der nicht vernünftig singt."
Rabbid-Chor: "Na na na na naaa nana, na na na na na na naaaaa, na na na nana nanana na nana.."
Streber-Rabbid: "Wua wua wua wua!"
KLATSCH
Streber-Rabbid: "Na nana, na na na naaaaa.."
Speck: "Es erscheint mir sehr einfach zu sein."
Gordman: "Das sieht nur so aus Speck."
Rabbid-Chor: "Na naaa nana na na na nana na na na na na na naaaaaa.."
Großaugen-Rabbid: "Bäh bäh bäh bäh!"
KLATSCH
Großaugen-Rabbid: "Na na naaa nana.."
KLATSCH
Rabbid-Chor: "BWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH!"
Speck: "Das war ein Schlag zuviel Captain. Sie dürfen nur die Rabbids schlagen, die sich unsittlich benehmen."
Gordman: "Sie kommen auf uns zu. Mit Pümpeln! RETTE SICH WER KANNNN!"
Rabbid-Chor: "DAAAAAAAAGH DAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!"
STAMPEDE
Gordman: "Rennen Sie um Ihr Leben Specki!"
Speck: "Ich tue mein Möglichstes Captain."
Gordman: "Ab da in die Disco rein!"
OPEN DOOR
Gordman: "Äh.."
Specki: "Faszinierend."
Gordman: "Da steht Rayman mit lila Perücke, Hippie-Brille und macht Party mit den Rabbids."
Speck: "Was ist das für ein Lied, welches hier im Moment gespielt wird?"
Gordman: "Das ist ein sehr alter Song namens ´La Bamba´, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1958 zurückreichen. Hier wird er in einer speziellen Version von den Rabbids interpretiert."
KICK THE DOOR
Rabbid-Chor: "BWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!"
Rayman: "Hey Rabbids, ab auf die Tanzfläche!"
RUN
Gordman: "Rayman hat uns gerettet, ohne ihn hätten uns die Rabbids wahrscheinlich mit ihren Pümpeln erschlagen."
Rayman: "Hey Jungs, macht doch auch ´ne Runde mit!"
Gordman: "Können Sie tanzen Mr. Speck?"
Speck: "Während meiner platonischen Beziehung zu Miss Piggy habe ich ausschließlich mit dieser getanzt. Ich bin demnach sehr bewandert in mehreren klassischen Tänzen."
Gordman: "Na dann.."
PARA BAILAR LA BAMBA, PARA BAILAR LA BAMBA SE NECESITA UNA POCA DE GRACIA
Rayman: "Jungs, Ihr müsst immer meine Schrittfolgen beachten, dann rockt die Party richtig ab! Übrigens, wie heißt Ihr eigentlich? Ich bin Rayman."
Gordman: "Ich bin Gordman und das ist Mr. Speck."
Rayman: "Alles klar Gordman!"
Gordman: "Alles Roger Rayman!"
Speck: "Da kommen schon die ersten Rabbids auf die Tanzfläche."
Rabbid: "BAAAAAAAAAH."
YO NO SOY MARINERO, YO NO SOY MARINERO, POR TI SERE, POR TI SERE, POR TI SERE
Rayman: "Und links, und rechts, und jetzt ´ne flotte Drehung!"
SWING
Gordman: "Ich bin besser als ich dachte! Hey Du Rabbid, komm´ her!"
GRAB
Rabbid: "Wa?"
SWING
Rabbid: "Whooo! Bwah bwah bwah!"
Speck: "Captain, tanzen Sie wirklich Tango mit einem Rabbid?"
Gordman: "Klar, das rockt Specki!"
Rayman: "Und jetzt Sprung und nun klatschen in die Hände!"
PONG
Rabbid: "BAAAAAAAAAH."
Speck: "Da ist schon wieder einer. Imposant, sie kommen aus dem Backstage-Bereich direkt auf die Tanzfläche."
Gordman: "So gefallen mir die Rabbids schon besser!"
Rabbid: "Bwah bwah bwah!"
Speck: "Captain, seien Sie etwas umsichtiger."
Gordman: "Und jetzt nochmal ´ne extra Drehung!"
Rayman: "Hey Kumpel, pass´ auf Du kommst gegen die Säule!"
BÄM
Gordman: *KO*
Rayman: "Alle weg hier, die Bühne bricht ein!"
Speck: "!"
RUN
SMASHUP
STAUBWOLKE
Rayman: "...Hallo? Alle in Ordnung?"
Gordman: "Ich bin Guybrush Threepwood und ich will Pirat werden!"
Speck: "Ich glaube er ist in Ordnung."
PLOP
PLOP
PLOP
Rayman: "Die Rabbids kommen mit den Köpfen aus dem Schutthaufen hervor. Und sie sehen irgendwie ziemlich relaxt aus."
Speck: "Das klingt absolut beruhigend. Doch ich vermute, dies ist nur die Ruhe vor dem Sturm."
Alle Rabidds: "DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!"
Gordman: "Heiliges Kampfkarnickel, sie haben die Pümpel in die Luft gerissen, weg hieeeeeeeeer!"
Alle Rabbids: "BWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHH!"
Rayman: "Das kommt davon wenn man zu unkontrolliert tanzt!"
RUN
Gordman: "Hilfeeeee, ich hasse Steckbalzen und Säulen!"
Rabbid: "Bwah bwah bwah, boom!"
Speck: "Schnell da vorn in den Wagen!"
JUMP IN
Rayman: "Ich schieb´ uns an."
ROLL
JUMP IN
Rayman: "Man Gordman, wegen Dir sind die Typen voll durchgedreht. Ich hatte sie voll unter Kontrolle Alter!"
Gordman: "Es tut mir echt leid Rayman, aber die Hasenparty war einfach zu obergeil."
Speck: "Hier liegen Pümpelgewehre in diesem Wagen Captain. Bitte nehmen Sie sich eines. Auch hier eines für Dich Rayman."
Rayman: "Die Dinger kommen gerade richtig. Die Mine die wir jetzt durchfahren ist voller Fallen, uncool."
Gordman: "Warum? Ist doch alles easy hier."
PONK
Gordman: "Hm! Mmmhhmm! MMMMHM!"
Speck: "Was ist denn mit ihm los?"
Rayman: "Er hat´n Pümpel im Gesicht!"
Speck: "Dann müssen wir ziehen."
PULL
Rabbid: "DAAAAAAAAGH!"
SHOT
Rayman: "Die schießen mit den Pümpeln!"
Speck: "Wir müssen stärker ziehen Rayman!"
Rayman: "HHHHHHHHRG!"
Gordman: "MMMMMMMHM!"
PLOP
Gordman: "Urgh, fast wäre ich erstickt. Erstickt an einem Pümpel!"
Rayman: "Achtung, runter!"
SHOTSTORM
Rabbids: "DOOOOOOH!"
Speck: "Sie fahren uns auf den Gleisen hinterher."
Gordman: "Können wir ihre Wagen aufhalten?"
Rayman: "Nein, wir können nur versuchen, sie abzuschießen!"
SHOT
Rabbid: "BWAH!"
Rayman: "Treffer, haha yeah!"
SHOT
Rabbid: "DAAAGH!"
Gordman: "Nicht schlecht, so ein Pümpelgewehr."
Speck: "In der Tat eine enorm präzise Waffe Captain."
SHOT
Gordman: "Aua!"
Rayman: "Voll auf die Zwölf."
Speck: "Captain, bitte geben Sie mir Deckung. Ich werde mich jetzt ducken und die Koordinaten für unseren Transfer nach Hause eingeben."
Gordman: "Alles klar Speck."
SHOT
SHOT
Rabbid: "DOOOH!"
Rayman: "Die Typen zu treffen ist nicht schwer, aber es werden trotzdem immer mehr!"
SHOT
Rabbid: "Wawawa!"
SHOT
Rayman: "Schlechte News Freunde, wir rasen auf eine Wand zu!"
Gordman: "Heiliger Rabbid du sei auf dem Mond! Specki beeilen Sie sich!"
Speck: "Ich bin bereit Captain!"
Rayman: "Leute, ich springe ab. Macht´s gut!"
JUMP
Gordman: "Danke Rayman!"
Speck: "Noch 20 meter bis zum Einschlag."
Gordman: "Drücken Sie die Taste Specki!"
PLOP
Speck: "Oh nein, ein Pümpel hat die Battlestation getroffen, sie spielt verrückt!"
Rabbid: "Bwah bwah action!"
JUMP
Gordman: "Hey, runter von mir Du verrückter Löffelträger!"
Speck: "Captain, ich muss die Taste betätigen oder wir müssen sterben."
Gordman: "Drücken Sie!"
ZOOOOOOOOOOOOOOM!

Gordman: "AAAAAAH!"
Rabbid: "DAAAAAAGH!"
CRASH
SILENCE
Gordman: "...Uff..wo bin ich.."
Speck: "...Captain, sind Sie in Ordnung?"
Gordman: "Ja Mr. Speck, es geht mir gut. Glücklicherweise ist der Wagen aus der Luft auf eine Wiese gekracht."
Speck: "Von dem Wagen ist nicht mehr viel übrig Captain."
Gordman: "Moment. Wo ist der Rabbid, Mr. Speck?"
Speck: "Rabbid? Wie sollte ein Rabbid hier herkommen?"
Gordman: "Wir haben einen mit hierher transferiert. Einer hat sich wie verrückt an meinen Kopf gehangen und nicht mehr losgelassen."
Speck: "Gordman, das könnte von katastrophalem Ausmaße sein."
Gordman: "Ich weiß Mr. Speck. Wir müssen ihn suchen. Helfen Sie mir, die Trümmerteile wegzuräumen."
Speck: "Natürlich Captain."
Gordman: "Hier ist ein großes Stück Holz."
Rabbid: "DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!"
RUN
Gordman: "Nein, er rennt davon!"
Speck: "Er ist zu schnell, wir würden ihn nie einholen."
Gordman: "Na toll, auch das noch. Wo sind wir überhaupt? Was für eine wunderschöne Landschaft!"
Speck: "Ich werde unseren Aufenthaltsort sofort ermitteln."
Gordman: "Das müssen Sie nicht mehr. Ich weiß wo wir sind."
Speck: "Hm?"
Gordman: "Wir sind in meinem absoluten Traumspiel."
Speck: "Wr sind aus dem Jahr 2006 ins Jahr 2007 gesprungen."
Gordman: "Wir sind auf dem Shinshu Feld in Nippon, in Okami."
Speck: "Präzise Captain."
Gordman: "Aber Mr. Speck, wie konnte es passieren, dass wir ausgerechnet in diesem Spiel landen?"
Speck: "Das war nicht von mir beabsichtigt Captain. Aber das wissen Sie ja. Der Pümpel erwischte die Tastatur in ihrem vollen Umfang, sodass mir die Hände gebunden waren. Ich konnte den Pümpel eben erst wieder entfernen."
Gordman: "Was machen wir jetzt? Der Rabbid kann doch nicht einfach durch Nippon spazieren!"
Speck: "Völlig ausgeschlossen Captain. Aber dazu muss die Battlestation erst wieder funktionstüchtig sein, bevor wir uns auf die Suche nach dem Rabbid machen, ihn in sein Spiel zurück transferieren und uns anschließend selbst nach Hause bringen können."
Gordman: "Was wollen Sie damit sagen?"
Speck: "Die Battlestation scheint eine Funktionsstörung zu haben. Ich kann den unbekannten Störfaktor bis jetzt nicht ausfindig machen. Dazu bräuchte ich Zeit und einen sicheren Ort. Wie Sie wissen, gibt es überall Dämonen in diesem Spiel. Sie schweben in Form von grünen Schriftrollen umher und greifen jeden in ihrer unmittelbaren Nähe an."
Gordman: "Dann müssen wir sie weiträumig umgehen Mr. Speck. Gegen diese Monster sind wir völlig wehrlos."
Speck: "Davon bin ich auch überzeugt. Wo können wir jetzt hingehen?"
Gordman: "Hier in der Nähe ist das Dorf Kamiki. Wenn wir es dorthin schaffen, dann können Sie dort in Ruhe an dem Gerät arbeiten."
Speck: "Gut. Schade eigentlich, denn wenn ich mich so umsehe, ist dies doch eine außergewöhnlich schöne Landschaft."
Gordman: "Ja, dieses Tal umgeben von einer Gebirgskette. Und mitten auf dem Feld steht einer der großen Kirschblütenbäume, die Amaterasu wiederbelebt hat. Das Shinshu Feld ist bereits völlig von den dunklen Mächten befreit. Leider treiben trotzdem noch einige Dämonen ihr Unwesen."
Speck: "Dann würde ich vorschlagen, dass wir uns jetzt richtung Kamiki orientieren. Weit ist der Weg ja nicht."
Gordman: "Prinzipiell nur ein paar Schritte. Doch jeder könnte tödlich sein."
WALK
Speck:  "Captain, was fasziniert Sie am meisten an diesem Spiel?"
Gordman: "Das gesamte Paket Mr. Speck. Allein diese künstlerische Tusch-Landschaft in Cell Shading Grafik, diese unglaubliche Story die sich um japanische Mythologie dreht, diese Dämonen, die sehr lange Spieldauer und natürlich der Wolf meiner Träume, Amaterasu. Was habe ich nicht für Stunden damit verbracht. Hier auf diesem Feld zu stehen ist fast wie ein Traum. Ich bin mittendrin. Ich erlebe das, was niemand sonst erleben kann."
Speck: "Das ist ein einzigartiges Erlebnis. Und dennoch plagen mich immer mehr Schuldgefühle. Ich war der Überzeugung, alles logisch bedacht zu haben und trotzdem haben wir viele vermeidbare Katastrophen verursacht. Jetzt wünsche ich mir, diese Battlestation niemals umfunktioniert zu haben."
Gordman: "Mr. Speck, bitte machen Sie sich keine Vorwürfe. Es ist nicht alles Ihre Schuld was passierte, und meine genauso wenig. Was geschehen ist, ist geschehen. Jetzt können wir nur noch nach vorn blicken und alles daran setzen, unser letztes Ziel in die Tat umzusetzen. Wenn wir das getan haben, kehren wir endlich nach Hause zurück und.."
Speck: "..und dann werde ich alle Spielstände entfernen und die Battlestation vernichten."
Gordman: "Muss das wirklich sein?"
Speck: "Wir haben doch keine andere Wahl mehr Gordo. Wer weiß was geschehen würde, wenn das Gerät in falsche Hände gerät? Das lasse ich nicht zu."
Gordman: "Sie haben recht Mr. Speck. Da vorne ist Kamiki, ab ins Dorf!"
Speck: "Sehr schön, dann kann ich in Kürze mit der Fehleranalyse beginnen."
Gordman: "Hier ist schon ein Händler mit seinen Waren. Ob wir hier auch Ammy und Issun treffen?"
Speck: "Das wäre durchaus möglich. Dies hängt allerdings davon ab, welchen Zeitpunkt im Spiel wir  gerade besuchen."
Mushi: "Oh, Besucher!"
Gordman: "Hallo kleiner Mann!"
Mushi: "Noch bin ich klein, aber irgendwann bin ich genauso groß wie Du und werde mit meinem Hund Hayabusa alles erreichen, was wir uns vornehmen!"
Gordman: "Da bin ich ganz sicher, Du hast einen sehr entschlossenen Blick."
Mushi: "Ich bin Mushi, und wer seid Ihr? Ihr scheint etwas ungewöhnlich zu sein. Eure Kleidung verrät, dass Ihr von weit her gekommen seid."
Speck: "Das stimmt, wir sind Wanderer und auf der Durchreise. Mein Name ist Speck."
Gordman: "Ich bin Gordman!"
Mushi: "Freut mich Euch kennenzulernen. Aber wie zwei mutige Krieger seht Ihr ja nicht gerade aus."
Speck: *grunz*
Gordman: "Wie schon erwähnt, sind wir Wanderer. Wir sind keine Krieger, wir wollen nur viel von der Welt sehen."
Speck: "Mushi, könntest Du uns sagen, ob wir uns irgendwo etwas erholen könnten?"
Mushi: "Klar, geht doch einfach zu Herrn Mandarine. Er lebt mit seiner Frau in dem Haus dort drüben."
Speck: "Vielen Dank Mushi."
Mushi: "Ich werde jetzt weiter mit meinem Hund üben, bis später!"
Gordman: "Bis später Mushi! Also, auf zu Herrn Mandarine."
Speck: "Es sehr vorteilhaft, die Hilfe der Spielfiguren in Anspruch nehmen zu können."
Gordman: "Solange wir das Spiel nicht durcheinander bringen.. Denn das könnte ich mir niemals verzeihen."
Speck: "Ja, das ist logisch."
Herr Mandarine: "Hallo, Ihr müden Wanderer. Willkommen in Kamiki!"
Gordman: "Hi Opi!"
Herr Mandarine: "Ich bin Herr Mandarine. Dort drüben steht meine Frau."
Speck: "Ich bin Mr. Speck und das ist Gordman."
Herr Mandarine: "Ihr habt merkwürdige Namen. Und was ist das da für ein Ding? Es sieht gefährlich aus."
Speck: "Das ist es keineswegs Herr Mandarine. Dieses Gerät dient reinen Forschungszwecken."
Herr Mandarine: "Was kann man denn damit erforschen?"
Gordman: "MAN KANN DAMIT DURCH VIDEOSP..."
Speck: "Es sammelt Fakten über seltene Pflanzenarten." *grunz*
Frau Mandarine: "Also Liebling, Du kannst diese Herren doch später noch ausfragen. Jetzt müssen sie sich erst einmal erholen!"
Herr Mandarine: "Du hast recht wie immer meine Liebe. Also kommen Sie doch bitte in mein Haus!"
Speck: "Ich werde Sie gern begleiten."
Gordman: "Wenn Sie gestatten, vertrete ich mir noch ein wenig die Beine bevor ich mich zu Ihnen geselle."
Herr Mandarine: "Nur zu, unser Dorf ist wunderschön und hat viele Sehenswürdigkeiten wie Konohana, unseren Kirschblütenbaum!"
Gordman: "Den werde ich mir gleich ansehen!"
Speck: "Bis später Captain."
Herr Mandarine: "Nun erzählen Sie mir bitte mehr über dieses faszinierende Gerät.."
Speck: "..."
Gordman: "Der arme Mr. Speck. Aber der wird schon klar kommen. Jetzt muss ich mich erstmal umschauen, irgendwas muss ich ja erreichen."
Kushi: "Hallo junger Mann!"
Gordman: "Oh, hallo junge Frau."
Kushi: "Ich schäme mich, ich habe gelauscht, hihi."
Gordman: "Ach das macht doch nichts."
Kushi: "Ich bin Kushi, die Sake-Brauerin. Wenn Du möchtest, lasse ich Dich gern meine köstliche Sake probieren."
Gordman: "Oh, sehr gern. Da kann ich natürlich nicht ´nein´ sagen."
Kushi: "Deinem Freund mit der langen Nase werde ich nachher auch etwas geben." *kicher*
Gordman: "Oh, da wird sich der emotionslose Feinschmecker aber freuen."
Kushi: "Hier, bittesehr."
Gordman: *schluck* "..Köstlich! Was für Zutaten mögen da drin sein?"
Kushi: "Das ist mein Geheimnis." *zwinker*
Gordman: "Verstehe, Berufsehre."
Kushi: "So kann man es auch nennen." *smile*
Gordman: "Kushi, hast Du vielleicht ein ungewöhnliches Tier gesehen?"
Kushi: "Du meinst das große Schwein?"
Gordman: "Haha! Nein, den meine ich ausnahmsweise nicht. Ich suche ein kleines, weißes Kaninchen mit großen Kulleraugen. Es macht ungewöhnlich laute Geräusche."
Kushi: "Leider kann ich Dir nicht helfen. So ein Tier habe ich nicht gesehen."
...*jaul*
Rabbid: "DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!"
RUN
Kushi: "Ich glaube, da ist das Tier, nach dem Du suchst."
Rabbid: "BWOOOOOOOOOH!"
Issun: "Los Ammy, schnapp´ ihn Dir!"
Ammy: *grrr*"
Gordman: "WOW! Äh, hey, wartet! Warteeeeeet!"
RUN
Kushi: "?"
Issun: "Gleich hast Du ihn Ammy!"
GRAB
Rabbid: "DAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAGH!"
Ammy: "Grrrr, wuff!"
Gordman: "Hey Ihr Beiden, bitte nicht den Hasen fressen!"
Issun: "Er hat uns bestohlen!"
Gordman: "Was hat er denn gestohlen?"
Issun: "Wir wollten gerade etwas essen, da kam dieses nervige Ding und hat uns unser letztes Essen gestohlen!"
Gordman: "Böser Rabbid!"
Rabbid: "Hä? Bwah bwah bwah!"
Gordman: "Übergebt ihn mir bitte. Ich werde dafür sorgen, dass er keinen  Ärger mehr machen wird."
Issun: "Gut, abgemacht. Und wir haben unser Essen wieder Ammy!"
Ammy: *jaul*
Gordman: "Oh, Du bist so ein wunderschönes Tier! Darf ich Dich streicheln?"
Ammy: "Ruff!"
STREICHEL
KRABBEL
Ammy: *jaul*
Rabbid: "Bwah bwah doh!"
Gordman: "Du wirst nicht gestreichelt, Du gehst gleich nach Hause Freundchen!"
Rabbid: "Wah wah! PFAH!"
Speck: "Captain, ist alles in Ordnung? Ich habe Schreie gehört."
Issun: "Wow, was ist DAS?!"
Speck: "Was für eine irrationale Frage."
Issun: "Ich habe gehofft, Kushi zu sehen oder ein anderes, total süßes Mädel mit dicken Dingern. Aber ein lebensgroßes Schwein habe ich nicht erwartet!"
Ammy: "Hä?"
Speck: "Wir Speckanier haben viele positive Dinge bewirkt. Unsere logische Lebensart hat uns geholfen, uns nicht gegenseitig auszurotten. Auf wissenschaftlicher Basis haben wir in Bereichen wie Pyrotechnik alles erreicht, was heute als enorm fortschrittlich bezeichnet werden könnte. Also möchte ich doch bitten, nie wieder als simples, lebensgroßes Schwein bezeichnet zu werden."
Issun: "Der hat ´ne Macke!"
Ammy: "Wuff!"
Gordman: "Mr. Speck, auch Sie haben manchmal Gefühle."
Speck: "Das ist nicht der richtige Zeitpunkt für Beleidigungen, Captain."
Ammy: "..."
WALK
(Ammy und Speck blicken sich tief in die Augen)
Ammy: *heul*bell*
Issun: "Du scheinst echt okay zu sein, wenn Ammy Dich mag."
Speck: "Ich spüre eine tiefe, animalische Verbindung zu diesem extrem schönen Wesen."
Issun: "Wer seid Ihr Beide denn überhaupt?"
Gordman: "Ich bin Gordman und das hier ist der eiskalte Mr. Speck."
Speck: "Danke Captain."
Issun: "Ich bin der große Issun und das hier ist Amaterasu, die superstarke Wölfin."
Gordman: "Du bist so winzig wie mein kleiner Finger und nennst Dich ´groß´?"
Issun: "Das ist im übertragenen Sinne gemeint Du Genie!"
Rabbid: "BWAAAAAAAAAAAH!"
Gordman: "Wenn Du mir noch einmal ins Ohr brüllst, dann mache ich aus Deinen Ohren ´nen Wäscheständer!"
Rabbid: "..."
Speck: "Wie haben Sie den Rabbid gefunden Captain?"
Gordman: "Das haben wir Ammy zu verdanken. Sie hat ihn eingefangen."
Speck: "Vielen Dank, Du schönes Wesen."
Ammy: *jaul*
Gordman: "Sieh´ sich das einer an. Sie schämt sich und weiß nicht wohin."
Issun: "Benimmt sich so eine Gottheit?"
Speck: "Captain, ich müsste Sie bitte unter vier Augen sprechen. Der Rabbid zappelt wie verrückt."
Rabbid: "Wah wah wah wah!"
Gordman: "Natürlich Mr. Speck."
Issun: "Wir müssen auch schon weiter. War schön, Euch kennenzulernen!"
Gordman: "Macht´s gut und viel Erfolg!"
Rabbid: "DAAAAAAAAGH!"
Gordman: "Urgh, schnell da hinter das Haus Specki!"
Speck: "Ich konnte die Battlestation nur geringfügig wieder zur Funktionalität bringen. Einige kleine Kabel im Kompressor sind irreparabel angekokelt. Hier in dieser Welt kann ich die Teile nicht ersetzen, was zur Folge hat, dass die Battlestation nur eine Leistungsfähigkeit von 50% hat. Es reicht aber um den Rabbid schnell zurück zu schicken."
Gordman: "50%? Bedeutet das etwa, dass wir nicht gemeinsam zurück können?"
Speck: "Präzise, Captain."
Rabbid: "Bwah bwah!"
PONK
Gordman: "Aua! Den Schlag an die Rübe verziehe ich Dir nie!"
Speck: "Schnell zurück in sein Spiel mit ihm."

ZOOOOOOOOOOOOOOM!
Gordman: "Ich hätte nie gedacht das ich das mal sagen würde, aber man bin ich froh das der weg ist!"
Speck: "Er war sicher das verrückteste Exemplar, das Sie mit in dieses Spiel hätten nehmen können, Captain."
Gordman: "Furchtbar Mr. Speck, schlimm!"
Speck: "Wir sollten zunächst wieder in das Haus von Herrn Mandarine. Dort werde ich den Stand der Battlestation überprüfen. Ich brauche genaue Daten, nach diesem Transfer des Rabbids."
Gordman: "Und danach geht es hoffentlich wieder nach Hause."
Speck: "Ich gestehe ich habe etwas Heimweh. Tiberius wird sich sicher Gedanken um mein Wohlbefinden machen."
Gordman: "Deswegen sollten wir nicht noch mehr Zeit verlieren. Rein ins Haus."
OPEN DOOR
Frau Mandarine: "Ihr kommt genau richtig!"
Gordman: "Was ist denn los Frau Mandarine?"
Frau Mandarine: "Amaterasu hat hier eine wichtige Waffe liegen lassen, das Achtwunder!"
Gordman: "Wie kann sowas denn passieren?"
Speck: "Möglicherweise waren alle durch den Rabbid etwas durcheinander."
Gordman: "Speck, wir müssen Ammy und Issun die Waffe bringen!"
Speck: "Dieses Unterfangen birgt ein sehr hohes Risiko Gordman."
Frau Mandarine: "Die Beiden haben sich auf dem Weg zum Ezofuji gemacht, um in den Wawku-Schrein zu gehen."
Gordman: "Bei Ammy´s  Geschwindigkeit kommen wir nie rechtzeitig an."
Frau Mandarine: "Ihr könnt Ihnen folgen, indem Ihr in einen Teich springt. Es würde jetzt zu lange dauern es Euch zu erklären, aber mein geliebter Mann wird Euch helfen."
Gordman: "Danke Frau Mandarine! Ich kenne diese Wasserstellen, von dort aus kann man Abkürzungen in ganz andere Regionen Nippon´s nehmen."
Frau Mandarine: "Oh der junge Mann kennt sie, wie schön."
Gordman: "Mr. Speck, ich nehme an es ist nicht möglich, via Battlestation zu reisen?"
Speck: "Nicht gegenwärtig Captain. Jedenfalls nicht auf dieser Distanz."
Gordman: "Na dann, ab auf´s Shinshu-Feld und rein in den Wirbel!"
AM WAWKU-SCHREIN
Gordman: "Man ist das kalt hier, ich hatte ganz vergessen das der Mount Ezofuji in einer sehr kalten Region ist."
Speck: "Da müssen wir jetzt durch Captain. Aber wo wir nicht durch können, ist der Schrein mit all seinen Gefahren. Wir würden innerhalb weniger Minuten sterben."
Gordman: "Ich weiß. Hier an der Tür sind Fußtapsen, diese Spuren können nur von Ammy sein. Das heißt, Sie muss schon längst drin sein."
Speck: "Die geringe Energie der Battlestation könnte ausreichen, um zuerst Sie, und dann mich direkt zu Amaterasu und Issun zu transferieren."
Gordman: "Wir müssen es versuchen Specki."
Speck: "Ja das müssen wir. Wenn Amaterasu diese Waffe nicht besitzt, dann wird im Spiel ein Bug auftreten."
Gordman: "Dann nichts wie los."
Speck: "Ich werde Sie jetzt transferieren Captain."

ZOOOOOOOOOOOOOOM!
Gordman: "Wow, was für eine riesige Plattform!"
Issun: "Was? Wo kommst Du denn her?"
Gordman: "Ihr habt eine Waffe in Kamiki liegen lassen!"
Issun: "Wie konnte das denn passieren? Ich schäme mich, darauf nicht geachtet zu haben."
Ammy: "Hm?"
Gordman: "Mach´ Dir keine Vorwürfe Issun, wichtig ist, Ihr habt Eure Waffe wieder!"
ZOOOOOOOOOOOOOOM!
Speck: "Wie ich sehe, ist unsere Aufgabe erfüllt."
Issun: "Ihr solltet hier sofort verschwinden, ich spüre eine böse Aura."
APPEAR
Gordman: "Oh Gott!"
Ammy: "Rrrrrrr!"
Issun: "Ammy, halt´ Dich bereit!"
Speck: "Was für faszinierende Wesen!"
Gordman: "Das sind die Dämonen Lechku und Nechku. Mr. Speck, wir müssen hier weg und zwar jetzt und hier, keine Verzögerungen."
Speck: "Ich werde die Battlestation sofort vorbereiten."
Issun: "Los Ammy!"
JUMP
Gordman: "Die beiden Dämonen sind unglaublich gefährlich."
Speck: "Ich bin absolut davon überzeugt, dass diese Dämonen-Eulen über einzigartige Kräfte verfügen. Auch wenn ihre optische Erscheinung zweier Gentlemen zunächst ungefährlich wirkt, sind sie besonders furchteinflößend, wenn man einen genaueren Blick riskiert."
Gordman: "Ja, denn unter ihren Mänteln verstecken sich riesige Uhrenwerke. Alles voller rotierender Zahnräder und ein paar Flügel, die dem Gold-Dämon Lechku und dem Silber-Dämon Nechku die Fähigkeit des Fliegens verleihen."
Speck: "Das ist korrekt. Sie verfügen über vernichtende Angriffe Captain, doch ich brauche nicht mehr lange."
Gordman: "Beeilen Sie sich Speck. Sie versuchen, Ammy mit ihren langen Klauen zu attackieren aber Ammy weicht aus und greift immer wieder an."
KLIMPER KLIMPER COMPUTERSOUNDS
Speck: "Captain, ich kann auch jetzt nur einen von uns nach Hause schicken, danach den anderen. Logischerweise sind Sie dann der Erste."
Nechku: "Mmmmmmm..."
Issun: "Ammy, sie haben die Beiden Typen erblickt, wir müssen sie ablenken!"
Gordman: "Schicken Sie mich los, schnell Speck!"
Lechku: *böser Blick*
TIME CONTROL
Gordman: "Argh!"
Speck: "..."
Issun: "Wo sind wir? Sie setzen ihre Fähigkeit ein, die Zeit zu kontrollieren! Ammy, Nechku ist hinter uns!"
Ammy: "Grrrr!"
ATTACK
Gordman: "Ist mir schwindelig.. Mr. Speck, alles in Ordnung?"
Speck: "Jaja.." *abwink* "Das Display der Battlestation zeigt plözlich ständig wechselnde Angaben. Die Dämonen kontrollieren uns bereits."
Gordman: "Nein.."
Nechku: "MMMMMMMMMMMMM!"
TALON GRAB
Issun: "Ammy, befrei´ Dich!"
Gordman: "Nechku hat Ammy!"
KLIMPER KLIMPER COMPUTERSOUNDS
Speck: "Ich versuche die Kontrolle wieder zu erlangen, aber es ist unmöglich."
BIG SHOT
Gordman: "ACHTUNG!"
Speck: "Urgh.."
Gordman: "!"
Lechku: *Evil Laugh*
Oki: "Amaterasu, ich bin da!"
Issun: "Oki!"
Ammy: "Ruff!"
Oki: "Ich werde Euch helfen."
ATTACK
Gordman: "Mr. Speck,  bitte stehen Sie auf!"
Speck: "..Ich..kann..nicht.."
Gordman: "Diese Eule hat Ihnen einen sehr schweren Treffer zugefügt. Keine Sorge, wir kommen hier raus."
Speck: "Cap.." *hust* "..Ich wer-de Sie jetzt.." *hust* "..trans-fe-rie-ren.."
Gordman: "Wir müssen gemeinsam hier weg!"
Speck: "Ich wer-de es nicht schaffen.." *hust*
Gordman: "Was reden Sie denn da?"
Speck: "Ich wusste das es so kommen würde.. Hätte ich dieses Höllengerät bloß nie erschaffen.."
Gordman: "Es ist nicht Ihre Schuld Mr. Speck."
Speck: "Doch, das ist sie. Ich werde Sie jetzt transferieren, es muss sein es ist logisch. Captain, es ist an der Zeit, Abschied zu nehmen. Ich danke Ihnen für all die Zeit, in der ich mit Ihnen zusammen arbeiten durfte. Meine Hochachtung gilt Ihnen, Widjee und all denen, die uns zur Seite gestanden haben." *hust*
Gordman: "Speck, keine Chance, Sie kommen mit!"
THUNDER
Gordman: "Was für ein Sturm! Ammy und Oki sind kurz davor, die Eulen zu besiegen!"
Speck: "Dann war unsere Reise nicht ganz umsonst. Die Battlestation funktioniert. Ich werde Sie jetzt nach Hause schicken."
Gordman: "Sie kommen mit!"
WEGSTOß
Gordman: "Mr. Speck!"
Speck: "Nehmen Sie Abstand Captain. Dies sind meine letzten Sekunden. Ich möchte mit dem Wissen gehen, Sie nach Hause gebracht zu haben. Ich werde Ihnen auch die Battlestation mitgeben."
Gordman: "Speck, nein!!!"
Speck: "Le-be lang, u..und, glück-lich."
Gordman: "Tun Sie das nicht!"

BATTLESTATION THROW
ZOOOOOOOOOOOOOOM!
Speck: "..."

ENDE?

...
SPIEL ´NEW SUPER LUIGI U´, 26. JULI 2013
Luigi: "Wow, nice! Wasse eine goode Adventure! Es wäre tolle, wenn Gordmanne und Mistär Pig dabei wären. Leider habe iche sie seit 11 Jahren nichte mehr gesehne.."
...


Autor: Gordman
Diese Geschichte wurde im Dezember 2013 fertig gestellt und ist dem Jahr des Luigi gewidmet.
Danke Nintendo

Eine besondere Danksagung sende ich an Leonard Nimoy für seine legendäre Charakterrolle des Mr. Spock, den niemand je so genial und auf diese einzigartige Weise verkörpert hätte wie er. Die faszinierende Rolle, die er über 47 Jahre spielte, inspirierte auch die Entwickler der deutschen Verkaufsversion des Spieles "Frontschweine." Und so wurde auch ich inspiriert, die Spielfigur Mr. Speck als ewige Hommage an die Rolle des Mr. Spock in meine Homepage zu integrieren.
Danke Leonard Nimoy


powered by Beepworld