Am 28. März 2015 bekam SMS Power!-Gründer Bock mal wieder Post. Diese Sendung kam von James Dyer, der beim Kauf eines alten Spiele-Paketes auf einen bis dato unveröffentlichten Prototyp gestoßen war: WildSnake! Bock hat das Spiel noch am selben Tag als ROM veröffentlicht - Und dieses Spiel stelle ich in diesem Artikel vor.

Fakten

Entwickler/Herausgeber: Bullet-Proof Software. Inc. / Spectrum Holobyte Inc.
Plattform: Sega Game Gear
Release: Unveröffentlicht
Genre: Puzzle

Spieleranzahl: 1

Entwicklung

Alexey Lysogorov ist der Erfinder von WildSnake. Das Spiel wurde im Jahr 1994 in Nordamerika auf dem Super Nintendo und dem Gameboy veröffentlicht. Laut eines Artikels aus einem damaligen Magazin sollte WildSnake auch auf dem Sega Mega Drive und dem Sega Game Gear erscheinen. Der Mega Drive-Prototyp tauchte in der Vergangenheit bereits auf und der Game Gear-Protoyp ist seit diesem Jahr ebenfalls endlich mit an Bord. Bullet-Proof Software ist das Entwicklerteam, das hinter WildSnake steckt. Sie waren dafür bekannt, auf Puzzlegames spezialisiert gewesen zu sein. Bullet-Proof Software existierte von 1983 bis 2001, wo das Studio seine Pforten nach langer Zeit schloss. Designer von WildSnake ist Eugene Sotnikov, der Programmierer ist Robert Champagne und die Komponisten sind Greg Turner sowie Realtime Associates. Da das Spiel laut Bock von SMS Power! relativ einfach ist, könnte dies die Begründung dafür sein, dass es nicht auf den Sega-Plattformen veröffentlicht wurde. Vertrieben wurde WildSnake von Spectrum Holobyte. Tetris-Erfinder Alexey Pajitnov wurde als Repräsentant für dieses Spiel ausgewählt.
Im Juni 2015 wurde ein Master System-Port als ROM herausgebracht. Revó hat dieses Projekt gestartet und mithilfe von Sverx und Ichigo fertiggestellt. Dabei wurden diverse Spiel-und Anzeigefehler behoben. Die verbesserte ROM wurde auch veröffentlicht.

 

Gameplay

WildSnake ist ein von Tetris inspiriertes Puzzlespiel. Das erkennt man sofort an dem berühmten, rechteckigen (Standard-)Bildschirm, in welchem die Schlangen herunterpurzeln. Die Schlangen selbst variieren in Länge und Farbe und der Spieler muss den Bildschirm "sauber" halten und verhindern, dass die Schlangen den oberen Rand erreichen. Schlangen können andere Schlangen der gleichen Farbe auffressen und mit etwas Geschick lassen sich somit mehr als eine Schlange vom Bildschirm fegen. Ab und zu erscheint eine blinkende Schlange, die bei Berührung einer bestimmten Schlange, diese und manchmal auch mehrere der entsprechenden Farbe verschwinden lässt. Eine seltene, lila-gelbliche Schlange kann ebenfalls erscheinen; Diese kann man nicht kontrollieren und sie frisst einfach alle Schlangen auf, die ihr im Weg sind. Das kann in brenzligen Situationen die Rettung sein, da viele Schlangen vom Bildschirm verschwinden.
Das Spiel verfügt über vier Spielmodi: Easy, Normal, Hard und King-Cobra. Letzterer Modus bietet bestimmte Herausforderungen an, die man zur erfolgreichen Beendigung des Spiels lösen muss. Nach einer Qualifikationsrunde bekommt der Spieler eine Aufgabenstellung. Beispielsweise muss eine bestimmte Anzahl an Schlangen und Eiern gefressen werden, wobei auch ein Zeitlimit für Druck sorgt. In den Optionen lassen sich neben dem Schwierigkeitsgrad/Spielmodi auch bestimmte Zusätze einstellen. "Preview" bedeutet, ob man die kommenden Schlangen im Spiel sehen möchte oder nicht. Unter "Grid" lässt sich der Spielbildschirm verändern, beispielsweise in Sanduhrform oder in X-Form. "Obstacles" sind Hindernisse, die man aufstellen lassen kann oder nicht. Die "Wink"-Einstellung bedeutet hier, dass Hindernisse willkürlich erscheinen und verschwinden, wobei die von oben kommenden Schlangen diese fressen können.

Die Grafik ist gut gelungen und es gibt in der Hinsicht keinerlei Bugs oder ähnliches zu verzeichnen. Der Soundtrack setzt sich aus ägyptischen Rhythmen zusammen, was anfänglich überrascht, aber durchaus schnell symphatisch wird. Zur Steuerung gibt es nicht viel zu sagen. Sie ist präzise, wobei manche Schlangen nicht fressen, wenn sie fressen sollen. Dies trifft insbesondere auf Schlangen mit schwarzen Streifen zu, was während des Spiels zu Problemen führt und definitiv nicht richtig ausbalanciert ist. Zudem kann es sehr frustrierend sein, wenn man im Spiel vorankommt. Die Tierchen lassen sich dennoch sehr genau in die Schlupflöcher lenken. Ein laufendes Spiel lässt sich mit Taste 1 pausieren und mit Taste 2 im Pausemodus verlassen, wo man zum Titelbildschirm zurückgeleitet wird.
 

Gordman´s Meinung

WildSnake ist eines der besseren Puzzlespiele, die ich bisher gespielt habe. Der ägyptisch angehauchte Soundtrack ist wirklich cool und hält sich im klassischen Sega 8-Bit-Gewand mit vielen schönen Melodien. Vielleicht hätte man die Gesichter der Schlangen noch etwas detaillierter und witziger machen können, was aber nur meine Meinung ist. Bis auf die Tatsache, dass sich manche Schlangen bei Berührung nicht fressen lassen (was vielleicht auch eine Frage der Technik ist), macht das Spiel einen wunderbaren Eindruck und gefällt mir sehr gut. Ich muss dabei immer an diese großen, bunten Gummitier-Schlangen denken, die man kaufen kann.. lecker! In Bezug auf den Schwierigkeitsgrad muss ich Bock etwas widersprechen, denn es wird im King-Cobra-Modus doch sehr schnell schwieriger durch neue Schlangenvariationen und der Erhöhung der Geschwindigkeit. Dazu kommen die verschiedenen Optionen, mit deren Hilfe man die Form des Spielfeldes verändern kann und Objekte platzieren lassen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, warum WildSnake für Sega´s Plattformen gestrichen wurde. Sega hat seine Plattformen bekanntermaßen immer lange am Leben erhalten. Schade das WildSnake es nie nach Europa geschafft hat, doch zum Glück kann man sich die Gameboy-Version bei Bedarf aus den USA importieren, da die gesamte Gameboy-Spielebibliothek keine Regionalcodes hat, also "region free" ist. Zumindest für eine der beiden Versionen, Game Gear oder Mega Drive, wäre eine Veröffentlichtung echt cool gewesen. WildSnake ist auf jeden Fall eine Empfehlung an alle Puzzlefans!

Erhältlichkeit

Die ROM gibt es auf SMS Power! zum herunterladen. Revó bietet eine Cartmodd auf seiner Website an.

Links

ROM-Download für Emulatoren auf SMS Power!: Klick

Pictures made by SMS Power!
Special thanks to Ichigo and vingazole.

 


powered by Beepworld