Am 27. April 2008 haben die Betreiber der Website Sonic Retro die ROM eines unveröffentlichten Master System-Prototypen erhalten: Sonic Edusoft! Ein Report über dieses Spiel darf natürlich nicht im Game Treasure fehlen. Kann Sonic neben seinem Ruf als Actionheld auch als Lehrer überzeugen?

Fakten:


Entwickler/Herausgeber: Tiertex / U.S. Gold & SEGA
Plattform: Sega Master System
Release: Prototyp
Genre: Educational Software
Spieleranzahl: 1



Entwicklung

Erste Informationen über Sonic Edusoft gelangten bereits im Jahre 2006 ins Internet. Dies in Form einer Wikipedia-Seite, die später gelöscht wurde. Seit dieser Zeit wurde viel über die tatsächliche Existenz von Sonic Edusoft spekuliert, bis es im Jahre 2008 an die Öffentlichkeit gelangte. Auf den SMS Power! Boards sorgte ein Gast-User mit dem Namen "the programmer" für Aufklärung. Sonic Edusoft war im Jahre 1991 ein Experiment von Tiertex. Der Grund, weshalb dieses Spiel nicht für die Mega Drive Konsole entwickelt wurde, lag an den jungen Master System-Nutzern. Sonic Edusoft wäre das dritte Spiel in der Sonic-Reihe geworden. Gerüchte besagten, es wäre Spiel Nr. 2 nach Sonic the Hedgehog geworden. Allerdings wurde mit der Entwicklung von Sonic the Hedgehog 2 unmittelbar nach Fertigstellung des ersten Teils begonnen, was der Gerüchteküche diesbezüglich den Garaus machte. Außerdem ist es das erste Sonic-Spiel, welches nicht vom Sonic Team und auch nicht in Japan entwickelt wurde. Die sehr enge Verbindung zwischen Sega und U.S. Gold wurde somit wieder einmal unterstrichen. Die Nutzung der Namensrechte der Marke Sonic war inoffiziell. Die Erlaubnis für den Startschuss zur Entwicklung des Spiels wurde erteilt, allerdings wurde nie ein Release in Erwägung gezogen. Hätte sich SEGA jedoch dafür entschieden, wäre das mit der Lizenz aber ohnehin kein Problem mehr gewesen. Doch so ist dieses Spiel zu einem kleinen, mysteriösen Teil von Sonic´s Geschichte geworden. Eins steht jedoch fest: Es handelte sich niemals um einen Schwindel, wenn es um die Existenz dieses Spiels ging. Es wurde sogar an einer Grundschule in Didsbury, Manchester (England) getestet und von den Schülern für gut befunden. Sonic Edusoft wurde für Kinder ab 5 Jahren entwickelt. Sonic war 1991 das Nonplusultra - Was wäre also cooler gewesen, als Sonic zum Lehrer zu haben? Auf der isometrischen Landkarte läuft Sonic via Tastendruck aufs Steuerkreuz automatisch in die vom Spieler vorgegebene Richtung, außerdem wird nur ein Button für die Mini-Spiele benötigt - Perfekt für Kinder in dieser Altersklasse. In seiner ursprünglichen Form lief das Spiel auf keinem Emulator und auch nicht auf dem Master System. GerbilSoft veröffentlichte eine gehackte, aber funktionierende Version dieses Spiels.



Die Landkarte in Sonic Edusoft

Gameplay

Schon auf dem Titelbildschirm fällt das Fehlen von Sonic´s Namen auf. Trotzdem steht Sonic mit seinem Zeigestab vor einer kleinen Tafel, auf der zwei kleine Rechenaufgaben zu sehen sind. Beginnt das Spiel, landen wir auf der Landkarte mit über 15 Leveln. Diese überrascht mit einer isometrischen Ansicht und ansprechender Grafik im typischen Sonic-Stil, thematisch bezogen auf die berühmte Green Hill Zone. Sie ist aufgeteilt in kleinere Inseln, die man mithilfe von Plattformen, Helikoptern und einem Heißluftballon erreichen kann.
Sofort fällt ein Fragezeichen auf. Wenn dieser außerordentlich niedliche Sonic es besucht, dann landet er in den Optionen. Dort kann man die Spielernamen eingeben (Spieler 1 = Eigener Name, Spieler 2 = Name des Computers), den Schwierigkeitsgrad bestimmen (Easy, Medium, Hard, Complex), die Anzahl der "guesses" wählen (Fehleranzahl, die man sich pro Spielzug erlauben darf, zwischen 1, 3, 5, 7, 10), Timer Speed (Snail, Tortoise, Hare, Leopard, Sonic) und die Art der Steuerung (Standard, 4-Way). Bei den beiden Steuerungsmöglichkeiten handelt es sich um die Steuerung des Cursors in den Leveln. Mit "Standard" erreicht man jedes der acht Kästchen mit druck in die entsprechende Richtung auf dem D-Pad, während man mit "4-Way" zwischen den Kästchen hin und her wechselt (Nutzung von Button 2 ist dabei auch möglich).
Auf der Landkarte zurück, hat man die Wahl zwischen verschiedenen Leveln.
Im Bereich der Mathematik finden sich Level mit Addition, Subtraktion, Division und Multiplikation. Im Bereich der englischen Sprache finden sich themenbezogene Spielstufen, in denen man Buchstaben zu sinnvollen Wörtern zusammensetzen muss. Themen sind u.a. Lebensmittel, Tiere oder Sport. Zwischendurch erscheinen Segmente, in denen man eine Taste betätigen muss, wenn zwei gleiche Buchstaben angezeigt werden. Bei den Zahlen muss eine vom Computer festgelegte Zahl mit den angezeigten Zahlen übereinstimmen (Malfolgen). Dieses Segment enthält mehrere Bugs, denn nicht immer werden die benötigten Buchstaben/Zahlen angezeigt. Ab und an kann es auch vorkommen, dass trotz richtiger Angabe "Wrong" angezeigt wird.



Je nach Schwierigkeitsgrad spielt man gegen einen bestimmten Gegner. Wählt man z.B. Snail, spielt man gegen den berühmten Moto Bug. Je schneller der Gegner, je schneller läuft die Sanduhr ab und somit muss man schnell reagieren um das Rennen zu gewinnen. Ziel ist es, mittels richtiger Antworten von links nach rechts auf dem Bildschirm zu springen bevor der Gegner dort ankommt. Dies kann er allerdings nur, wenn man selbst zu viele Fehler macht. Sind die "Guesses" z.B. auf 3 gestellt, kann man während einer Wortsuche nur 3 mal einen falschen Buchstaben auswählen, bevor der Gegner einen Schritt weiter geht. Für jeden erfolgreichen Levelabschluss bekommt man Sterne. Erst wenn man eine bestimmte Zahl an Sternen erlangt hat, kann man in einen neuen Bereich der Landkarte gehen. Je höher der Schwierigkeitsgrad, je mehr Sterne werden benötigt um eine neue Zone zu betreten. Vorher sind diese versperrt und Sonic sagt dem Spieler, wieviele Sterne für das Betreten des nächsten Abschnitts benötigt werden. Man muss einige Spiele dafür öfters wiederholen um alle benötigten Sterne zu sammeln.
Ein weiterer Part des Spiels sind die drei Minispiele. Im Ballon-Spiel rollt Sonic wie in einer Half Pipe, aus deren mitte unten Luftballons hochfliegen, die Sonic erwischen muss. Durch einen Bug zerplatzen sie manchmal schon vorher. Im Trampolin-Spiel springt Sonic ständig von einer Seite auf die andere. Der Spieler steuert dabei das Trampolin um Sonic bei jedem Sprung aufzufangen. Landet Sonic auf dem Boden, ist das Spiel vorbei. Im Green Hill Zone-Spiel rennt Sonic eine lange Strecke und muss dabei Müll ausweichen. Mittels beider Buttons auf dem Gamepad führt er kleine und große Jumps aus und muss dabei Ballons einsammeln, um Punkte zu kassieren.

Grafisch ist Sonic Edusoft sehr schön geworden. Vieles erinnert sofort an das erste Sonic Spiel. Die Palmen, die karierten Wände sowie die toll animierten Flüsse. Einzig und allein das Green-Hill Minispiel kommt mit sehr groben Sprites daher, was nicht zum Rest von Sonic Edusoft passt und nicht schön aussieht. Ein weiterer Pluspunkt ist aber der flüssige Spielverlauf und die fehlerfreie Steuerung der Hauptfigur.

Gordman´s Meinung

Das Komplettpaket von Sonic Edusoft präsentiert sich als spaßige Lernsoftware, die ihren Zweck vollkommen erfüllt. Für Sonic Fans wäre es wohl höchstens als Sammlerstück interessant gewesen. Das ist aber auch logisch, denn dieses Spiel ist für Grundschulkinder programmiert worden. Wenngleich Erwachsene es ruhig auch mal auf voller Schwierigkeitsstufe versuchen könnten. Denn wenn der Timer auf Sonic Speed gestellt ist und man die Difficulty auf Complex stellt, dann hat man 7 Sekunden Zeit für eine Aufgabe, für die man in der Regel mehr Zeit braucht. Das setzt auch einen erwachsenen Spieler ordentlich unter Druck. Dabei empfehle ich persönlich eher die 4-Way Steuerung, denn die Standard Steuerung kann mit einem stark gebrauchten Gamepad Probleme bereiten, gerade wenn man die diagonalen Kästen anwählen muss. Denn bei einem schnellen Timer kann eine unzuverlässige Steuerung sehr nervig sein. Nervig ist übrigens auch ein Teil der Musik (Landkarte, Mathematik-und Sportspiele). Der Rest des Soundtracks ist allerdings sehr angenehm. Ein sehr niedliches Spiel, welches im Falle eines bugfreien Releases vielleicht sogar erfolgreich gewesen wäre, da es im Zeitraum zwischen Sonic 1 und 2 entwickelt wurde. Also in der erfolgreichsten Zeit des Igels.


Erhältlichkeit

Sonic Edusoft gibt es als Download für Emulatoren auf sonicretro.org. Außerdem gibt es im Internet mittlerweile oft Cartmodds von diesem Spiel zu finden.

Links


Eintrag auf Sonic Retro: Sonic Edusoft
Eintrag auf SMS Power!: Sonic Edusoft

Picture Credits: Sonic Retro & SMS Power!


powered by Beepworld